Seite 1 von 1

Keine Zeit - 4sale: 69er Camaro X11 Car Coupe

Verfasst: Montag 25. September 2017, 23:58
von Camaro69
Schweren herzens geb ich meine Baustelle her.
1969 Chevrolet Camaro, nach dem 1. F-Body Meeting kam er in die Garage und wollte seitdem restauriert werden. Aber Schule und Arbeit lassen es nicht zu, das hat Priorität.
ist ein X11 Car, Coupe
was fehlt: vordere Kotflügel, die richtige Motorhaube (ist eine Flache da), frontscheibe wurde beim Ausbaun defekt (dafür sind 3 hintere da).
Lack ist fast komplett unten, daher gibts da nichts verstecktes.
Eine der Stosstangen find ich nimmer, kann aber nur in der Garage sein, da hab ich ihn zerlegt. Aber im Zweifel ist sie nicht da) Grill fehlt auch.
Steht auf BMW Felgen, hat 10er Achse, 5 Blattfedern (die für den Z28 hab ich auch noch)
Sobald ich Zeit hab, stell ich einen Link über den aktuellen Zustand rein. Muss mit Hänger geholt werden (und vorher die HA reingeschraubt werden)
Das Auto ist seit 19 Jahren in meinem Besitz.
Zum unangenehmen Teil: der Preis: ich stell mirt 17t vor. Hört sich viel an, aber wenn man vergleicht was ein Auto aus US kostet, dass dann noch nicht mal Österreichische Papiere hat, relativiert es sich. Falls es wer braucht. ich hab Sidepipes auf beiden Seiten und 98 db typisiert und eine irre Reifenkombi..255/50/15 hinten. Furchtbar...aber was in den 90er Jahren alles so modern war :)
Da ich wie gesagt keine Zeit habe, bin ich auch nur sehr sporadisch im Forum. Bitte daher bischen Geduld. Standort ist Bezirk Baden, Südlich von Wien

Re: Keine Zeit - 4sale: 69er Camaro X11 Car Coupe

Verfasst: Donnerstag 28. September 2017, 10:12
von Camaro69

Re: Keine Zeit - 4sale: 69er Camaro X11 Car Coupe

Verfasst: Donnerstag 28. September 2017, 18:20
von wur10
:shock:

Re: Keine Zeit - 4sale: 69er Camaro X11 Car Coupe

Verfasst: Donnerstag 28. September 2017, 18:32
von hier-kommt-kurt
Ich hab vor vielen Jahren ein Auto in ähnlichem Zustand gekauft. Ohne jetzt näher auf die Preisvorstellung einzugehen, man hat mir damals versichert, dass alle Teile da seien, und man brauche *nur* ........ eh schon wissen.
Ich hab dann ungefähr noch mal den Kaufpreis in Zierleisten, Innenausstattung, Motorrevision und Kleinzeugs gesteckt. Das sollte man im Hinterkopf haben, wenn man so eine Baustelle kauft.
Ich wage anzumerken, dass dieses Projekt im Endeffekt auf den Preis kommen wird, der üblicherweise für anmeldefertige Fahrzeuge gezahlt wird. Die Arbeitszeit ist da natürlich nicht mitgerechnet.

Keine Zeit - 4sale: 69er Camaro X11 Car Coupe

Verfasst: Donnerstag 28. September 2017, 19:20
von albandy
hier-kommt-kurt hat geschrieben:Ich wage anzumerken, dass dieses Projekt im Endeffekt auf den Preis kommen wird, der üblicherweise für anmeldefertige Fahrzeuge gezahlt wird. Die Arbeitszeit ist da natürlich nicht mitgerechnet.

Wobei man fairerweise anmerken muß, daß man bei einem selber gefertigten Fahrzeug weiß, was man hat...UND...ganz wichtig, ein anmeldefertiges teures Fahrzeug bedeutet nicht unbedingt, dass nicht auch noch eine Menge an Arbeit und Kohle reingeht.

Re: Keine Zeit - 4sale: 69er Camaro X11 Car Coupe

Verfasst: Freitag 29. September 2017, 08:22
von hier-kommt-kurt
Ja klar, der Weg ist das Ziel. Aber wenns mir ums Fahren geht, ist das hier definitiv die falsche Adresse. Wennst das machen lässt, wirds teurer als neu und man weiss wieder nicht, wie gut gearbeitet wurde. Und selber machen, da solltest schonmal auf so einem Auto gearbeitet haben, allein welche Schrauben wohin gehen, ist nicht immer eindeutig, wenn sie in der grossen Kiste und vielleicht unvollständig liegen.

Re: Keine Zeit - 4sale: 69er Camaro X11 Car Coupe

Verfasst: Freitag 29. September 2017, 10:42
von Camaro69
Stimmt, wenn jemand schnell ein Auto sucht mit dem er fahren kann, ist das das falsche Auto. Wenn jemand sich ein Auto aufbauen will und sich dann sicher sein will wie es ganz unten aussieht, dann ist das das absolut richtige Auto.
zu den Schrauben: ich hab ein Reperaturhandbuch, da steht nahezu bis ins letzte Detail wie was zusammengebaut werden muss mit allen notwendigen Daten. Also selbst wenn alles in einer Kiste wäre, dann muss man halt "nur" anhand des Manuals sich aus der Kiste die passende Schreibe raussuchen. Aber wenn man sich diese Arbeit anmacht, will man eigentlich das nachher alles gut ist und tauscht die Schrauben (als Beispiel genannt) gleich aus, denn dann weis man alles ist gut (Materialfehler im neuen Teil ausgenommen, aber das gilt dann ja auch für das alte Teil - ergo kein Grund). Das selbe gilt für Zierleisten ect...wenn alles wie neu aussieht, wird man sich jedes Teil kritisch anschauen und überlegen, das gleich auszutauschen, denn das würde sonst das gesamtbild stören.

Aber wenn man aufmerksam herumhört, was andere gemacht haben.. ein fertiges Auto gekauft und dann nochmal die Kaufsumme reingesteckt, weil man sich nciht sicher war, was der Vorgänger gemacht hat...so gesehen verstehe ich die Diskussion nicht.

Daher definiere ich mal die gedachte Zielgruppe:
- Alle die wissen wollen was sie haben und es selbst machen wollen/können.
- Die es in andere Hände geben, müssen sich erst wieder darauf verlassen, dass das was sie bezahlt haben auch wirklich gemacht worden ist. Wenn das der Fall ist, herzlich Willkommen :)
- Alle die morgen fahren wollen: entweder sehr motiviert und haben alles daheim und legen eine Nachtschicht ein - anderenfalls die falsche Zielgruppe.

Wie gesagt, eigentlich will ich das Auto selber haben, vor allem da ich es länger als mein Kind habe - aber es fehlt mir an Zeit, mich so darum zu kümmern wie das Auto es verdient hat. Damit siegt die Vernunft. Wenn ich in 5 Jahren mit der schule fertig bin, kann ich mir dann - sofern ich noch will - wieder etwas kaufen. Nur jetzt geht es definitiv nicht

Keine Zeit - 4sale: 69er Camaro X11 Car Coupe

Verfasst: Freitag 29. September 2017, 11:05
von roland-1
na ja, wenn du bei den 17k bleibst, hast du den Wagen in 5 Jahren ja noch :weg:

Re: Keine Zeit - 4sale: 69er Camaro X11 Car Coupe

Verfasst: Freitag 29. September 2017, 11:34
von Camaro69
Reden kann man immer, aber als vergleich sollte man rechen, was kostet es ein gleiches Auto vom Ausland hereinzuholen, inkl typisierung. Die 69er Camaros in Östereich sind überschaubar, also bleibt nur der Weg ins Ausland - und hier ist dann die Typisierung ein Thema, es sei denn man fährt mit blauen Kennzeichen herum

Keine Zeit - 4sale: 69er Camaro X11 Car Coupe

Verfasst: Freitag 29. September 2017, 11:40
von albandy
Achmei, jetzt muß ich offiziell eine Lanze brechen für den Bausatz...bisserl was wird beim Preis schon noch gehn und wenn man realistisch den Markt beobachtet, dann wird man feststellen, daß man bei uns nicht viele 69er Camaros zu Gesicht bekommt. Stattdessen beschissene 65er Mustangs zum restaurieren und das zum gleichen Preis...der Markt hat sich verändert, preislich nach oben....was kriegt man noch?!...einen Anfang 70er Standard Camaro mit Magermotor um 27k....oder ein Moparcabrio mit Rostansätzen um mehr als 350k nur weil ein paar lustige Nummern draufgedruckt sind....nenene...wenn ich Platz hätte und das nötige Taschengeld, den würde ich mir holen, zumal ein 69er Camaro etwas besonderes ist und kein normales 0815 2.Generation Häusl. Hinzu kommt, daß es relativ einfach gebaut ist, das Ding.

Thema Schrauben...das Material in den 60/70ern ist schon hochwertig, selten müssen hier Schrauben getauscht werden, die meisten würde ich bewahren, eher fängt ein festgefressener Schrauben/Bolzen zum glühen an beim aufdrehen, als das er abreißt.

Re: Keine Zeit - 4sale: 69er Camaro X11 Car Coupe

Verfasst: Freitag 6. Oktober 2017, 14:26
von Alex_67
Was ist denn an Motor und Getriebe so dabei?

Re: Keine Zeit - 4sale: 69er Camaro X11 Car Coupe

Verfasst: Samstag 7. Oktober 2017, 17:56
von Camaro69
Der Originale 350er, Rochester Vergaser, TH350