Steuer / eingetragene KW

Alles rund um US-Cars!

Moderator: superbee

Benutzeravatar
Noemix
V8 Cruiser
V8 Cruiser
Beiträge: 47
Registriert: Samstag 2. April 2005, 13:24
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort:

Steuer / eingetragene KW

Beitragvon Noemix » Samstag 15. April 2017, 09:14

Guten Morgen,

ich muss das hier mal nachfragen, da ich 2 ineressante posts von superbee gelesen habe aber es einfach nicht ganz check....folgende Ausgangssituation:

ich möchte demnächst einen Ford aus 1968 Anmelden.
Einzelgenehmigung aus 2016, erstmalige Anmeldung in Österreich werde ich jetzt im Mai machen.
So weit so gut.

    zieht bei mir dann der Umrechnungsfaktor mit 0,58 von SAE PS auf kW ? oder muss die Einzelgenehmigung tatsächlich vor 1 jänner 1972 ausgestellt sein und nicht wie bei mir 2016 ? Aktuell ist nämlich der Faktor 0,7 verwendet worden...

    und da ich keinen Kat habe, aber erst 2017 erstmalig in Österreich anmelde/zulasse bezahle ich keine 20% Strafsteuer !?


Da ich demnächst Anmelde wollt ich das noch im vorhinein klären, habs mal überschlagsmässig nachgerechnet und sind doch n paar Euros :shock:

danke & Grüße
Bild
blinkende Texte machen mich wahnsinnig !

Benutzeravatar
superbee
www.US-CAR-FORUM.at
www.US-CAR-FORUM.at
Beiträge: 5697
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2004, 15:17
Barvermögen: Gesperrt

Steuer / eingetragene KW

Beitragvon superbee » Samstag 15. April 2017, 09:41

Hi,
Gut dass das wieder mal kommt, jetzt hab ich gemerkt dass der Link nicht mehr geht.

Ja, Umrechnungsfaktor ist 0,58 wie in dem Thread zitiert, es sei denn es gibt einen neuen Erlass, kann am Nachmittag mal schauen ob das noch aktuell ist...
Strafsteuer musst du keine Zahlen. Zu dem Thema würde die Einzelgenehmigung aber keine Auskunft geben, dass würde wenn dann die Versicherung zuviel verrechnen, also gleich bei der ersten Vorschreibung nachrechnen.

Wichtig ist darauf zu achten, dass bei der Einzelgenehmigung die korrekte Leistung eingetragen wird, nachher rumstreiten wäre der kompliziertere Weg.
Bei meinem RR haben sich mich extra deswegen angerufen weil sie nicht genau wussten wie sie es berechnen sollen, soviel zum Thema "iura novit curia" :D
Bild

V8Cowboy
Pony Driver
Pony Driver
Beiträge: 202
Registriert: Montag 18. Mai 2009, 14:36
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Kirchschlag

Re: Steuer / eingetragene KW

Beitragvon V8Cowboy » Samstag 15. April 2017, 13:57

Am besten die Versicherung explizit darauf hinweisen. Sonst rechnen die stur nach BJ als ob die Erstzulassung schon damals in Österreich gewesen wäre. Oft wissen die das gar nicht, bzw gibt das ihr Berechnungsmodell oder was sie auch immer verwenden nicht her. Zumindest wars bei meiner so. Meiner hat für die Versicherung jetzt einen Katalysator auf dem Papier, sonst kämen automatisch 20% drauf.

Für die Typisierung wäre es halt gut wenn du was schon in der Hand hast, optimaler Weise ein Gutachten, oder Fachzeitschrift, Internetseite.... Was auch immer. Soll halt SAE dort stehen. Den Erlass auch noch ausdrucken, dann solltest du gut gerüstet sein ;)

Benutzeravatar
Noemix
V8 Cruiser
V8 Cruiser
Beiträge: 47
Registriert: Samstag 2. April 2005, 13:24
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort:

Steuer / eingetragene KW

Beitragvon Noemix » Samstag 15. April 2017, 15:17

Danke euch für die Infos, das ist echt gut zu wissen :arrow: 8)
mal sehen was letztendlich rauskommt, werde diesbezüglich noch einiges telefonieren müssen vor der Anmeldung wies aussieht ...
Bild
blinkende Texte machen mich wahnsinnig !

Benutzeravatar
hier-kommt-kurt
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2437
Registriert: Freitag 3. September 2010, 13:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St.Margarethen i.B.

Re: Steuer / eingetragene KW

Beitragvon hier-kommt-kurt » Samstag 15. April 2017, 16:07

Deine EG ist vermutlich *historisch*, viel anders war es 16 ja kaum mehr möglich. Da sollte eigentlich darauf hingewiesen werden oder bereits die berichtigten kW Angaben drinnenstehen. Meine Versicherung (Allianz) war z.B. nicht imstande, für einen 1967er die SAE auf DIN runterzusetzen. Hab das dann so umgangen, dass ich ihn zu einem stärkeren Wagen auf WKZ gemeldet hab.
Buick 71+72, Olds 71+73, Chevy 68, Pontiac 63+91, Dodge 67
Your very last ride will be a station car.

Benutzeravatar
Noemix
V8 Cruiser
V8 Cruiser
Beiträge: 47
Registriert: Samstag 2. April 2005, 13:24
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort:

Re: Steuer / eingetragene KW

Beitragvon Noemix » Samstag 15. April 2017, 16:14

historisch, ganz genau !
ja meine ersten infos sind auch das die Sache vor der Versicherung geklärt sein muss, die Versicherung ansich nur die kw Werte "blind" aptippt - auch wenn ich denen alle Infos (Gesetzestext, SAE PS des Wagens etc..) auf den Tisch lege.
Bild
blinkende Texte machen mich wahnsinnig !

f100
Pony Driver
Pony Driver
Beiträge: 132
Registriert: Samstag 13. Juli 2013, 10:01
Barvermögen: Gesperrt

Steuer / eingetragene KW

Beitragvon f100 » Samstag 15. April 2017, 22:28

Noemix hat geschrieben: auch wenn ich denen alle Infos (Gesetzestext, SAE PS des Wagens etc..) auf den Tisch lege.


warum hast das nicht gleich beim typisieren gemacht? Versicherung tippt ab was in deiner EG Steht.

Hab erst von SAE auf kw umtypisiert Baujahr 70 welcher in Ö erst 1972 typisiert wurde nach langer depate wurde mit 0.588 umgerechnet.
war selbt bei der Landesregierung war nicht so schlimm nur die nicht vorhanden scheibenwaschanlage hat ihnen nicht gefallen
Erspar mir jetzt ca € 70.- im monat.
wie haben sie gerechnet sae PS -20% ist din PS und das in KW sollte der richtige weg sein

Benutzeravatar
marvin
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 3699
Registriert: Dienstag 16. März 2004, 08:22
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Wien

Re: Steuer / eingetragene KW

Beitragvon marvin » Sonntag 16. April 2017, 10:22

Die Versicherung bestimmt die Höhe der motorbezogenen Steuer, da sie diese ja auch einheben muss.

Ich habe sowohl Autos, die vor bzw nach 1990 in Österreich typisiert wurden, auch welche die mit SAE PS (ohne ausdrückliche Bezeichnung als solche, was ja in den 60ern durchaus üblich war) typisiert worden sind.
Dank des oben genannten Erlasses, auf den ich die Versicherung hingewiesen habe und der dann in Kopie dem Polizzenakt beigelegt wurde, sind die SAE PS einfach um 20% nach unten korrigiert worden, was technisch nur dem Entfall des No-Kat- Zuschlags entspricht.

Umtypisierung ist wirklich nicht notwendig, sonst hätte dieser Erlass des Finanzministeriums ja keine Bedeutung.

In Deinem konkreten Fall kannst Du bei erstmaliger Typisierung versuchen, den Ford auf DIN PS 'runterzutypisieren' (eigentlich gar nicht wirklich möglich, weil es eben keinen Umrechnungsfaktor zwischen SAE und DIN PS gibt, und Techniker wissen das,,,,die 20% Steuernachlass sind ja nur ein 'deal' mit der Finanz, dank der Jaguarfahrerlobby in Ö), oder aber Du typisierst ihn wie es sich gehört - laut title - mit ausdrücklich als SAE PS bezeichneter Leistung.

Wenn SAE PS im Typenschein stehen, hast Du null Probleme den 20%igen Abzug geltend zu machen.

Und wie oben auch ausgeführt, den Zuschlag für No-Kat bekommst Du aufgrund eines 'Denkfehlers' bei der Verordnungssnovelle in 1989 (?) glücklicherweise auch nicht.
'Pray that there's intelligent life somewhere up in space because there's bugger all down here on earth!'

Benutzeravatar
superbee
www.US-CAR-FORUM.at
www.US-CAR-FORUM.at
Beiträge: 5697
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2004, 15:17
Barvermögen: Gesperrt

Re: Steuer / eingetragene KW

Beitragvon superbee » Sonntag 16. April 2017, 10:29

Glaub es war 87...und der Stichtag 1.1.87.

Ich sollte dass mal zusammensuchen...
Bild

Benutzeravatar
marvin
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 3699
Registriert: Dienstag 16. März 2004, 08:22
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Wien

Steuer / eingetragene KW

Beitragvon marvin » Sonntag 16. April 2017, 11:12

superbee hat geschrieben:Glaub es war 87...und der Stichtag 1.1.87.

Ich sollte dass mal zusammensuchen...


Kann auch sein....ich war zu faul herumzugoogeln...deswegen auch das Fragezeichen.
'Pray that there's intelligent life somewhere up in space because there's bugger all down here on earth!'

Benutzeravatar
Fredi_900
Muscle Car Driver
Muscle Car Driver
Beiträge: 335
Registriert: Sonntag 8. August 2010, 15:54
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: 4614
Kontaktdaten:

Re: Steuer / eingetragene KW

Beitragvon Fredi_900 » Sonntag 16. April 2017, 16:04

Hallo zusammen,
bin zufällig auf dieses Thema gestossen.
Mein 65er Pontiac wurde 2012 vom Vorbesitzer mit EG in Ö typisiert und dabei wurden 190KW eingetragen (laut I-Net hatte der 389cui V8 303SAE PS). Passt das so ? Irgendwie blick ich da nicht durch.
Kann man sich wo die Motorbezogene ausrechnen lassen ?(hab mehrere Links probiert aber da kommt immer ein anderes Ergebniss, sollte doch gleich sein oder ?)
Danke
lg
Fredi

Benutzeravatar
Toaschtn
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 9646
Registriert: Dienstag 21. Juni 2005, 18:47
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: State of Confusion

Steuer / eingetragene KW

Beitragvon Toaschtn » Sonntag 16. April 2017, 16:14

Ja das passt ungefähr, denn :

1 DIN PS ist laut DIN 66036 (Deutsches Institut für Normung) definiert als die Leistung, die erbracht werden muss, um einen Körper der Masse m = 75 kg entgegen dem Schwerkraftfeld der Erde (bei Erdbeschleunigung 9,80665 m/s²) mit einer Geschwindigkeit von 1 m/s zu bewegen[4].

Leistung = Arbeit / Zeit =

1 PS = 75 kpm/s = 735,49875 W
Vergleichsweise entspricht dieses etwa der Leistung eines Zugpferdes, das mit Schrittgeschwindigkeit (5,4 km/h) einen 500 kg schweren Karren eine 10-prozentige Steigung hochzieht.

Dem amerikanischen „SAE-PS“ werden die SAE (Society of Automotive Engineers) Richtlinien SAE J1349 und SAE J2723 zugrunde gelegt. In der SAE J2723 ist die Methode beschrieben, wie die Leistung des Verbrennungsmotors ermittelt werden muß und wie die Nebenaggregate bzw. welche Nebenaggregate betrieben werden müssen. Die SAE J1349 gibt die Berechnungsgleichungen vor, wie die am Motorenprüfstand ermittelte Motorleistung auf eine (nach SAE) standardisierte Bezugsbedingung umgerechnet werden muß.

In Europa wird zur Korrektur der Motorleistung die EU-Richtlinie 80/1269 angewendet.

Die Bezugszustände der europäischen Richtlinie und der SAE-Richtlinie unterscheiden sich nicht. Das Gerücht, daß SAE PS ohne Nebenaggregate ermittelt werden, hält sich zwar hartnäckig in Volkes Seele, ist aber eben nur das - ein Gerücht. Der SAE-Korrekturfaktor beinhaltet allerdings einen Wirkungsgrad-Korrekturwert, so dass sich geringfügige Unterschiede der Leistungswerte ergeben.

Eine DIN-Korrektur nach Richtlinie 70020 wird nicht mehr durchgeführt, weil die Unterschiede vernachlässigbar sind.

Als Faustregel zur Umrechnung von DIN zu SAE PS kann man den Faktor 1,02 verwenden. Unter realistischen Bedingungen ist das genau genug, selbst für hatnäckige Haarspalter.


Also ist bei dir schon umgerechnet wurden, da die meisten Rechner 190 KW als 259 DIN PS ausgeben. :wink:
Frequently Wrong........Never in Doubt!

Benutzeravatar
Fredi_900
Muscle Car Driver
Muscle Car Driver
Beiträge: 335
Registriert: Sonntag 8. August 2010, 15:54
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: 4614
Kontaktdaten:

Re: Steuer / eingetragene KW

Beitragvon Fredi_900 » Sonntag 16. April 2017, 19:24

@ Toaschtn

Danke für die Info !!

Benutzeravatar
Toaschtn
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 9646
Registriert: Dienstag 21. Juni 2005, 18:47
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: State of Confusion

Steuer / eingetragene KW

Beitragvon Toaschtn » Sonntag 16. April 2017, 20:43

Bitte, gern.
Frequently Wrong........Never in Doubt!

Benutzeravatar
lired
V8 Cruiser
V8 Cruiser
Beiträge: 32
Registriert: Montag 31. August 2015, 09:12
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Brunn am Gebirge

Steuer / eingetragene KW

Beitragvon lired » Sonntag 16. April 2017, 20:47

So. Jetzt bin ich verwirrt. War ja bis jetzt auch der Meinung dass SAE PS ohne Aggregate gemessen werden. Bei meinem 67er A100 (noch nicht einzelgenehmigt) findet man fast überall 210 gross hp bzw 177 net hp. Dachte iwi bis jetzt dass die 177 hp noch in PS umgerechnet werden, ja dazu findet man auch was im www, macht dann 180, und das wird dann eingetragen. Sind die 177 hp jetzt SAE? Und nach Toaschtns Post eigentlich etwas höher (Faktor 1,02) als DIN PS?
Was sagen die Experten zu dem konkreten Fall? Wieviel PS/kW hatter nu?

Zurück zu „US-Cars allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MacGyver und 1 Gast