Ein neuer Österreicher: 1951er Buick Super Sedan

Alles rund um US-Cars!

Moderator: superbee

Benutzeravatar
firestarter
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1274
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 18:49
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Wien

Ein neuer Österreicher: 1951er Buick Super Sedan

Beitragvon firestarter » Sonntag 14. Mai 2017, 18:27

Hallo Leute,

gestern waren mein Vater und ich in der Nähe von Frankfurt und haben uns das nächste Projekt geholt: Einen 1951er Buick Super Sedan mit Reihen-8er, etwas Rost, viel Patina und Moos-Bewuchs.

Hier ein paar Fotos:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Mehr Infos folgen demnächst.
Buick - Go fast with class!

chargerfred
Muscle Car Driver
Muscle Car Driver
Beiträge: 334
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 19:47
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Baden

Ein neuer Österreicher: 1951er Buick Super Sedan

Beitragvon chargerfred » Sonntag 14. Mai 2017, 18:47

Geiles Projekt
Aber vieeel arbeit !
Alles gute
Ich hoffe du hältst uns am laufenden
Alfred

Benutzeravatar
Toaschtn
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 9629
Registriert: Dienstag 21. Juni 2005, 18:47
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: State of Confusion

Ein neuer Österreicher: 1951er Buick Super Sedan

Beitragvon Toaschtn » Sonntag 14. Mai 2017, 20:23

Gratuliere zum Neuerwerb, tolles Projekt.
Frequently Wrong........Never in Doubt!

Benutzeravatar
geandu
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 536
Registriert: Dienstag 18. Februar 2014, 20:57
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt

Re: Ein neuer Österreicher: 1951er Buick Super Sedan

Beitragvon geandu » Sonntag 14. Mai 2017, 22:41

Seeehhhrrr viel Arbeit!

Benutzeravatar
dielinde
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 935
Registriert: Sonntag 11. März 2012, 12:58
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: St. Andrä im Lavanttal

Ein neuer Österreicher: 1951er Buick Super Sedan

Beitragvon dielinde » Montag 15. Mai 2017, 07:35

Cooles Projekt 8) Viel Spaß damit
"Ein Auto kann man nicht wie einen Menschen behandeln!- Ein Auto braucht Liebe!"

2001 Subaru Impreza Gt Turbo --> Rally Legend

Benutzeravatar
pit
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1144
Registriert: Montag 7. September 2009, 14:27
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Ungarn
Kontaktdaten:

Ein neuer Österreicher: 1951er Buick Super Sedan

Beitragvon pit » Montag 15. Mai 2017, 20:23

wau :shock: :eek: ich freu mich schon jetzt auf das Ergebnis :thumb:
Urlaub am Plattensee, in Nemesbük, 5 km von Heviz, Haus bis 4 Personen, Hunde sind kein Problem

Benutzeravatar
Tizn100
Pony Driver
Pony Driver
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 30. Oktober 2012, 10:50
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Vorarlberg-Wien
Kontaktdaten:

Ein neuer Österreicher: 1951er Buick Super Sedan

Beitragvon Tizn100 » Montag 15. Mai 2017, 21:40

Gartuliere zum Kauf! Bin schon gespannt auf das Endergebnis 8)
Schon eine Idee was ihr genau macht? Also Vollresto oder Custom oder so? :)

Benutzeravatar
ami74
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1873
Registriert: Freitag 9. März 2007, 11:59
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: TIROL ---> mils

Re: Ein neuer Österreicher: 1951er Buick Super Sedan

Beitragvon ami74 » Dienstag 16. Mai 2017, 13:12

sauber waschen, innenaustattung hinein, motor, getriebe, bremsen, antrieb und beleuchtung schauen dass das funktioniert und ab auf die strasse damit!
jaaaa nicht lackieren!

Benutzeravatar
firestarter
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1274
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 18:49
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Wien

Ein neuer Österreicher: 1951er Buick Super Sedan

Beitragvon firestarter » Mittwoch 17. Mai 2017, 22:35

Hallo Leute,

danke für das positive Feedback! Nachfolgend noch etwas mehr Info zu dem Teil:

Also Rost ist weniger als erwartet. Die Schweller links und rechts sind zu machen, weiters im Kofferraum ein wenig und die Reserveradmulde ist natürlich durch. Unterboden ist flugrostig aber solide. Fahrerseitig wurde schon mal ein Stück Bodenblech erneuert und Beifahrerseitig ist noch ein wenig zu erneuern.
Bild
Bild

Das Auto ist so gut wie komplett. Innenausstattung ist noch vorhanden, ebenso die Zierleisten, Scheinwerfer, Rücklichter, hintere Stoßstange, Schloss für Kofferraumdeckel, Ventiports, 4 Radkappen und so weiter. Die Sitzbänke sehen auch nicht so schlecht aus, sind aber natürlich zu erneuern.
Bild
Bild
Was fehlen dürfte: Seitenspiegel, der von Hand zu bedienende Zusatzscheinwerfer und ein Hood-Emblem. Diese Teile sollten aber aufzutreiben sein.

Die großen Scheiben sind soweit ok, nur 3 der vier kleinen Ausstellfenster sind zu erneuern.

Der Motor läuft lt. Verkäufer, wir hatten noch keine Zeit, den zu probieren. Der Tank ist leck, da müssen wir schauen, ob der noch zu retten ist. Wie gesagt, es ist ein Reihen-Achter mit 4,3 Liter Hubraum und Doppelvergaser:
Bild

Die Motorhaube lässt sich nach Belieben zur einen oder anderen Seite öffnen. Wenn man beide Seiten entriegelt, kann man die gesamte Motorhaube einfach abnehmen. Ich bin von diesem Design begeistert.
Bild


Zur Geschichte von dem 51er Super haben wir nicht allzuviel Info. Laut Build Sheet wurde er im Okt. 1951 an Davis Buick Co in Philadelphia Pennsylvania ausgeliefert. Laut Title ist er in den Achtzigern in Seaford im Staat New York gelaufen. In der Fahrertür findet sich noch ein Serviceaufkleber datiert mit 1995. Ende 2009 ist der Buick dann an eine Dame verkauft und nach Deutschland verschifft worden. Vor ein paar Jahren hat dann ein junger Mann wohnhaft Nähe Frankfurt den Buick von einem Gebrauchtwagenhändler gekauft und im Hinterhof abgestellt. Er wollte ihn wohl herrichten, hat aber mittlerweile 2 Kinder und keine Zeit mehr für ein weiteres Projekt. So hat der Buick zu uns gefunden.


Wie geht's nun weiter? Wir sind am überlegen, entweder alles neu zu machen (Technik, Lack, Innen, den ganzen Chrom, etc.) oder wie ami74 vorgeschlagen hat, nur Technik überholen und Innenausstattung erneuern. Derzeit tendieren wir zu zweiterem da es schade um die Patina wäre und ich nicht so auf komplett neuen Lack stehe, wo man sich dann über jeden Kratzer ärgern muss.

Leider hat einer der Vorbesitzer schon die rechte Seite und den Kofferraumdeckel bearbeitet mit einem hellen Spritzfüller oder so. Da sind wir gerade am probieren, wie man den halbwegs schonend wieder entfernen kann. Mit Beize geht es stückweise aber mühsam und man muss aufpassen, dass der Lack darunter nicht gleich mit aufgelöst wird. Hat jemand von euch einen Tipp, wie man den Spritzfüller entfernen kann?
Buick - Go fast with class!

Benutzeravatar
sim
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1641
Registriert: Samstag 20. August 2005, 22:16
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort:

Re: Ein neuer Österreicher: 1951er Buick Super Sedan

Beitragvon sim » Sonntag 21. Mai 2017, 12:44

sehr schönes modell. viel spaß damit.
patina unbedingt versuchen zu erhalten
Bild

Benutzeravatar
Flosn
Werbepartner
Werbepartner
Beiträge: 3893
Registriert: Dienstag 16. November 2004, 00:57
Barvermögen: Gesperrt
Kontaktdaten:

Re: Ein neuer Österreicher: 1951er Buick Super Sedan

Beitragvon Flosn » Montag 22. Mai 2017, 15:05

feines Projekt! Gratuliere!
Wäre was für einen schönen Mild-Custom ;-)

Benutzeravatar
ACE
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 677
Registriert: Freitag 7. Dezember 2012, 14:11
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Klagenfurt/Wörthersee

Re: Ein neuer Österreicher: 1951er Buick Super Sedan

Beitragvon ACE » Samstag 27. Mai 2017, 19:55

....nettes Teil. Wünsche viel Spass bei der Resto
https://www.youtube.com/watch?v=5a4bVghwy_Y
https://www.youtube.com/watch?v=EHyZgP84IJU
https://www.youtube.com/watch?v=NT0yj1eOHuU

Das Leben ist zu kurz, um kleine hässliche Autos zu fahren

Dodge Ram 1500 QC 5,7 L Hemi 2004
Buick Skylark Coupe 5,0 1966

Benutzeravatar
firestarter
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1274
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 18:49
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Wien

Ein neuer Österreicher: 1951er Buick Super Sedan

Beitragvon firestarter » Sonntag 28. Mai 2017, 22:07

Hallo Leute,

danke nochmal für euren Zuspruch!

Diese Woche haben wir den Motor zum laufen gebracht. Die Benzinpumpe fördert zwar Sprit aber eher mehr auf den Boden als in den Vergaser. Muss überholt werden. Der Eingangskrümmer ist so gut wie durchgerissen und vom Auspuff ist nichts mehr übrig. Aber mit ein wenig Starthilfespray und einer 6V-Batterie ist der Reihen-Achter zum Leben erwacht! Der Motor wird übrigens durch das Durchtreten des Gaspedals gestartet, mit dem Zündschlüssel wird nur die Zündung eingeschalten.

Sobald wir dieses Projekt so richtig starten, werde ich euch in einem Resto-Thread am Laufenden halten. Kann aber noch bis zum Winter dauern. :)
Buick - Go fast with class!

chargerfred
Muscle Car Driver
Muscle Car Driver
Beiträge: 334
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 19:47
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Baden

Ein neuer Österreicher: 1951er Buick Super Sedan

Beitragvon chargerfred » Sonntag 28. Mai 2017, 22:12

Endlich wieder ein restobericht !
Freue mich
Hab selber einen reihenachter...
Wennst was brauchst...melde dich
Alfred

Benutzeravatar
Chevy Peter
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1867
Registriert: Montag 25. Oktober 2004, 23:04
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Ein neuer Österreicher: 1951er Buick Super Sedan

Beitragvon Chevy Peter » Montag 29. Mai 2017, 16:54

Nettes Projekt, wünsche Dir viel Spaß bei der Resto und keine allzugroßen bösen Überraschungen.
Erst wenn die letzte Shell-Tankstelle geschlossen,die letzte Bohrinsel versenkt und der letzte Tropfen Sprit verbrannt ist,werdet Ihr merken,daß man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.

Zurück zu „US-Cars allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast