stärkerer Motor

Alles rund um US-Cars!

Moderator: superbee

Benutzeravatar
ACE
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 677
Registriert: Freitag 7. Dezember 2012, 14:11
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Klagenfurt/Wörthersee

stärkerer Motor

Beitragvon ACE » Dienstag 8. August 2017, 17:42

Kennt jemand Adressen von österreichischen Motorenbauer bzw. Händler die schon fertige Motoren verkaufen.
Würde gerne meinen 300 cui 5L V8 Buick Skylark 1966 gegen was stärkeres tauschen, od. wäre es besser den eigenn Motor bearbeiten zu lassen.

Hab viel gegoogelt, aber nur sch*** gefunden.

Wäre für jeden Tipp bzw. Adresse , Hompage dankbar
https://www.youtube.com/watch?v=5a4bVghwy_Y
https://www.youtube.com/watch?v=EHyZgP84IJU
https://www.youtube.com/watch?v=NT0yj1eOHuU

Das Leben ist zu kurz, um kleine hässliche Autos zu fahren

Dodge Ram 1500 QC 5,7 L Hemi 2004
Buick Skylark Coupe 5,0 1966

vn800
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 576
Registriert: Sonntag 27. Mai 2012, 18:20
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: dahoam

stärkerer Motor

Beitragvon vn800 » Dienstag 8. August 2017, 20:02

ACE hat geschrieben: besser den eigenn Motor bearbeiten zu lassen.



Muggi,falls er auch was anders als Mopar macht. :idea: :wink:
gruß
Franz

1969 Coronet R/T 440
Bild

Benutzeravatar
hier-kommt-kurt
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2433
Registriert: Freitag 3. September 2010, 13:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St.Margarethen i.B.

Re: stärkerer Motor

Beitragvon hier-kommt-kurt » Dienstag 8. August 2017, 21:53

Prinzipiell solltest zuerst für dich selbst 2 Dinge abklären. 1. was will ich, also einen Strassen- oder einen Rennmotor, soll es alltagstauglich sein oder wird nur am Wochenende gecruist? 2. Das Budget, das Du Dir selbst setzt. Bitte bedenke auch, dass das Auto über 50 Jahre alt ist, also in punkto Strassenlage, Bremsen etc. nicht der neueste Stand. Höhere Motorleistung muss auch auf die Strasse gebracht werden. Also: Hinterachse? Getriebe? Bremsen? Grob geschätzt läuft fast nochmals so viel in das Rundherum wie in den Motor, wennst es wirklich ordentlich machen willst.
Zum Thema fertige Motoren: Die Händler auf ebay.de bieten solche an, die sind aber wie sie sind in US gebaut und dann verschickt. Also individuelle Wünsche werden nicht erfüllt. Und wennst Garantie willst, sollte das Ding von einer Werkstatt eingebaut werden und die Services dokumentiert werden.
Zum Thema Deinen Motor neu aufbauen: der 300er ist nicht so eine Rakete, das wird er auch nicht. Du kannst schauen, ob du einen 400 oder 455 bekommst, das wäre eine gute Basis ...... aber wie oben geschrieben, es sollte auch stehenbleiben können.
Ich sags nicht gern, aber wer mehr Leistung sucht, sollte vielleicht ein Auto kaufen, das von Haus aus ordentlich Dampf hat. Nur meine Meinung.
Buick 71+72, Olds 71+73, Chevy 68, Pontiac 63+91, Dodge 67
Your very last ride will be a station car.

Benutzeravatar
ACE
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 677
Registriert: Freitag 7. Dezember 2012, 14:11
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Klagenfurt/Wörthersee

stärkerer Motor

Beitragvon ACE » Mittwoch 9. August 2017, 23:46

hier-kommt-kurt hat geschrieben:Prinzipiell solltest zuerst für dich selbst 2 Dinge abklären. 1. was will ich, also einen Strassen- oder einen Rennmotor, soll es alltagstauglich sein oder wird nur am Wochenende gecruist? 2. Das Budget, das Du Dir selbst setzt. Bitte bedenke auch, dass das Auto über 50 Jahre alt ist, also in punkto Strassenlage, Bremsen etc. nicht der neueste Stand. Höhere Motorleistung muss auch auf die Strasse gebracht werden. Also: Hinterachse? Getriebe? Bremsen? Grob geschätzt läuft fast nochmals so viel in das Rundherum wie in den Motor, wennst es wirklich ordentlich machen willst.
Zum Thema fertige Motoren: Die Händler auf ebay.de bieten solche an, die sind aber wie sie sind in US gebaut und dann verschickt. Also individuelle Wünsche werden nicht erfüllt. Und wennst Garantie willst, sollte das Ding von einer Werkstatt eingebaut werden und die Services dokumentiert werden.
Zum Thema Deinen Motor neu aufbauen: der 300er ist nicht so eine Rakete, das wird er auch nicht. Du kannst schauen, ob du einen 400 oder 455 bekommst, das wäre eine gute Basis ...... aber wie oben geschrieben, es sollte auch stehenbleiben können.
Ich sags nicht gern, aber wer mehr Leistung sucht, sollte vielleicht ein Auto kaufen, das von Haus aus ordentlich Dampf hat. Nur meine Meinung.


Danke für die Info. Jeden Tag fahre ich nicht damit, jedoch hätte ich gerne mehr Leistung. Das auch das Fahrwerk, sowie Bremsen gemacht werden sollten, ist klar. Getriebe hat er schon ein TH 400. Rennauto muß er keiner werden, will auch keine Rennen damit fahren. Mehr spritzigkeit würde ich mir wünschen. Natürlich soll auch der Verbrauch im leistbaren bleiben. MIr ist schon klar mehr Leistung mehr Verbrauch. Schluckspecht muß es keiner werden. Natürlich wäre ein 455 Buick Motörchen schon was tolles. Hab auf Ebay.com auch einen gefunden, aber der kostet schon in den USA ca. 6500 USD. dann mit Versand,Zoll,USt und Einbau, bist leicht auf 10-11000 Euro.Auch die geben Garantie, aber das ist natürlich nicht das gelbe vom Ei. Lieber wäre mir einer aus EU, noch besser aus AT. Zwecks Garantie und besserer Komunikation mit der Werkstatt.
https://www.youtube.com/watch?v=5a4bVghwy_Y
https://www.youtube.com/watch?v=EHyZgP84IJU
https://www.youtube.com/watch?v=NT0yj1eOHuU

Das Leben ist zu kurz, um kleine hässliche Autos zu fahren

Dodge Ram 1500 QC 5,7 L Hemi 2004
Buick Skylark Coupe 5,0 1966

Benutzeravatar
Fast-Furious
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1372
Registriert: Sonntag 5. November 2006, 13:09
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Vorarlberg

Re: stärkerer Motor

Beitragvon Fast-Furious » Donnerstag 10. August 2017, 07:44

also meiner hat vor der Leistungssteigerung mehr verbraucht.. jetzt ist er einfach effizienter
ich denke du brauchst ordentlich Drehmoment, also ein 455er würde wohl ohne viel drum herum schon das bieten, was du gerne willst
kannst ja da mal fragen, ob sie nen Motor rumliegen haben und was er kosten soll: http://www.yankeemotors.com
an dem 300er würde ich ehrlich gesagt nicht viel tun... außer es reicht dir, wenn den leicht optimierst und dafür a kürzere Hinterachse nimmst, sollte auch spürbar mehr Spritzigkeit bringen (ich weiß nur nicht, was du jetzt hast..)
--- in veritate libertas ---

Benutzeravatar
ACE
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 677
Registriert: Freitag 7. Dezember 2012, 14:11
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Klagenfurt/Wörthersee

stärkerer Motor

Beitragvon ACE » Donnerstag 10. August 2017, 10:05

Fast-Furious hat geschrieben:also meiner hat vor der Leistungssteigerung mehr verbraucht.. jetzt ist er einfach effizienter
ich denke du brauchst ordentlich Drehmoment, also ein 455er würde wohl ohne viel drum herum schon das bieten, was du gerne willst
kannst ja da mal fragen, ob sie nen Motor rumliegen haben und was er kosten soll: http://www.yankeemotors.com
an dem 300er würde ich ehrlich gesagt nicht viel tun... außer es reicht dir, wenn den leicht optimierst und dafür a kürzere Hinterachse nimmst, sollte auch spürbar mehr Spritzigkeit bringen (ich weiß nur nicht, was du jetzt hast..)


Den Namen der Firma kannte ich schon, hatte den aber schon wieder vergessen. Hab gleich mal eine Anfrage an yankeemotors gestellt. Danke
https://www.youtube.com/watch?v=5a4bVghwy_Y
https://www.youtube.com/watch?v=EHyZgP84IJU
https://www.youtube.com/watch?v=NT0yj1eOHuU

Das Leben ist zu kurz, um kleine hässliche Autos zu fahren

Dodge Ram 1500 QC 5,7 L Hemi 2004
Buick Skylark Coupe 5,0 1966

Benutzeravatar
Harry
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2334
Registriert: Donnerstag 29. Juli 2004, 00:06
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt

stärkerer Motor

Beitragvon Harry » Donnerstag 10. August 2017, 18:02

Ist der 5l der Originale Motor?
Wenn Ja, würde ich ihn nicht verpflanzen sondern einfach mit mehr Leistung versehen.

Ich hab aus meinem 5,7 l Motor, welcher original eine Luftpumpen Verdichtung von 8,5:1 mit müden 170 PS hat einen Motor gebaut (bauen lassen) dessen Leistung mit 292 PS und Verdichtung 11:1
mehr als ausreichend war. Zusätzlich wurde noch ein Getriebekühler verbaut.
Das war's.

Kostenpunkt 3500,--

Bin über Jahre mit originalem Getriebe und Fahrwerk ohne Probleme unterwegs gewesen.
Bin aber auch nicht die wie ein irrer von Ampel zu Ampel gefetzt.

Einzig Negativ war dann ,das auch der Verbrauch angestiegen ist...(NoNa).

Wenn du willst Stelle ich gerne einen Kontakt her.
I dont think so , TIM!

Benutzeravatar
Fast-Furious
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1372
Registriert: Sonntag 5. November 2006, 13:09
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Vorarlberg

Re: stärkerer Motor

Beitragvon Fast-Furious » Donnerstag 10. August 2017, 20:42

war deines ein 350er Chevy? wenn das für Buick wie für Pontiac gilt, dann machst du mit 3500 Euro garantiert keine 300PS Maschine draus...(Motorleistung oder Radleistung?!)

wenn es für den alten Motor ein preiswertes Stroker Kit gibt und du geportete Stahlköpfe findest, kannst du halbwegs was machen.. natürlich keine 11:1 Verdichtung... ich glaube nicht, dass du unter 2000 Euro ein Set Aluköpfe findest, um so eine Verdichtung hinzubekommen.. das ist der große Vorteil bei Chevys... da bekommst das Tuning nachgeschmissen.. jedenfalls im Vergleich zu Pontiac und mir wurde mal gesagt, bei Buick ist die Preisgestaltung vergleichbar
--- in veritate libertas ---

Benutzeravatar
hier-kommt-kurt
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2433
Registriert: Freitag 3. September 2010, 13:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St.Margarethen i.B.

Re: stärkerer Motor

Beitragvon hier-kommt-kurt » Donnerstag 10. August 2017, 22:38

Buick ist nicht so wie Chevy, wo es tausende Anbieter von performance Teilen gibt. Ich würde erstens mal empfehlen, das Buch *Max-Performance Buick Engines* von Jefferson Byant zu lesen. Da steht schonmal viel drin, was man vermeiden soll und was funktioniert. Dann die page von TA-Performance, die sind sozusagen die Gurus für Buick.
Eins schonmal vorweg: die 300 Maschine wird nur am Rande erwähnt, es gibt auch nicht viel upgrade Teile dafür. Nix mit stroker kit etc. Um das Geld kann man sich gleich einen grösseren Motor kaufen. A propos kaufen: Ich hab letztens von einem guten Freund einen 455 aus 1971 erworben, er seit gut 10 Jahren auf einer Palette rumliegt, um einen mittleren 4-stelligen Betrag. Und ich habs gern bezahlt, weil es bei uns keine grossen Buick Maschinen gibt und ich meinen 71er GS ordentlich aufbauen möchte ....... den 350er mit 260 SAE würde es dann geben .... auch eine Variante. Die 350er Maschinen sind häufig aber meistens schwach. Zumindest gibt es aber Teile wie Kolben, Ventile, Spinnen, da geht schon was.
Buick 71+72, Olds 71+73, Chevy 68, Pontiac 63+91, Dodge 67
Your very last ride will be a station car.

Benutzeravatar
Fast-Furious
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1372
Registriert: Sonntag 5. November 2006, 13:09
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Vorarlberg

Re: stärkerer Motor

Beitragvon Fast-Furious » Freitag 11. August 2017, 00:40

wenn du keinen Wert auf einen Buick Motor legst, kannst du im Bereich 5000 Euro nen echt starken Chevy Motor nehmen... wenn du bei Buick bleibst wirst du entweder einen "stock" Motor (wenn du einen findest) überholen und etwas verbessern für das selbe Geld oder eben Richtung 5-stelligen Betrag gehen, wie du schon angedeutet hast.. den 300er halte ich nicht für die beste Performance Alternative.. ich würde mir den auf Seite legen und wenn ihn wieder mal brauchen kannst überholen und einbauen (wenn das machen lässt, kostet allein die Revidierung bestimmt dennoch um die 4000 Euro!)
--- in veritate libertas ---

Benutzeravatar
gaggi
Muscle Car Driver
Muscle Car Driver
Beiträge: 443
Registriert: Montag 25. August 2008, 21:05
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ebenweiler / Deutschland
Kontaktdaten:

Re: stärkerer Motor

Beitragvon gaggi » Freitag 11. August 2017, 07:40

die frage ist, was am ende raus kommen soll. ich würde auch dazu tendieren, den 300er auf ne palette zu legen und die option, das auto wieder original zurückzubauen zu erhalten.

dann würde ICH einen chevy small block nehmen, 383er stroker, mit moderater verdichtung und drehmomentoptimiert. selbst bei einem milden 383er solltest du dann richtung 350 din ps kommen. meiner in der caprice hat aufm prüfstand knappe 400 gedrückt und harmoniert super mit der limosine.

wegen anpassung getriebe: adapterplatte kaufen für ein bop getriebe auf sbc. fertig.
Gruß Gaggi

Alle Menschen sind klug; Die einen vorher, die anderen hinterher....

13. Ebenweiler US Car Treffen 30.06.02-07.2017 http://us-car-cruiser.de/das-treffen/index.php

Benutzeravatar
ACE
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 677
Registriert: Freitag 7. Dezember 2012, 14:11
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Klagenfurt/Wörthersee

stärkerer Motor

Beitragvon ACE » Freitag 11. August 2017, 12:30

gaggi hat geschrieben:die frage ist, was am ende raus kommen soll. ich würde auch dazu tendieren, den 300er auf ne palette zu legen und die option, das auto wieder original zurückzubauen zu erhalten.

dann würde ICH einen chevy small block nehmen, 383er stroker, mit moderater verdichtung und drehmomentoptimiert. selbst bei einem milden 383er solltest du dann richtung 350 din ps kommen. meiner in der caprice hat aufm prüfstand knappe 400 gedrückt und harmoniert super mit der limosine.

wegen anpassung getriebe: adapterplatte kaufen für ein bop getriebe auf sbc. fertig.



mit dem gleichen Gedanken, den du beschrieben hast, habe ich auch schon gespielt. Original 300 cui auf eine Palette und zum schlafen legen. Hab bei der Fa. V8 Garage Town Down in Berlin angefragt. die bieten einen 383 stroker Chevy Motor an. Muß aber noch auf eine Antwort warten.

PS: der Vorbesitzer hatte einen Monster Motor mit TA Performance Teilen verbaut, der dann aber kurz vorm Verkauf kaputt ging. Mir war damals das Risiko zu groß diesen Motor mitzukaufen, da auch nicht genau feststand was kaputt war.
https://www.youtube.com/watch?v=5a4bVghwy_Y
https://www.youtube.com/watch?v=EHyZgP84IJU
https://www.youtube.com/watch?v=NT0yj1eOHuU

Das Leben ist zu kurz, um kleine hässliche Autos zu fahren

Dodge Ram 1500 QC 5,7 L Hemi 2004
Buick Skylark Coupe 5,0 1966

Benutzeravatar
gaggi
Muscle Car Driver
Muscle Car Driver
Beiträge: 443
Registriert: Montag 25. August 2008, 21:05
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ebenweiler / Deutschland
Kontaktdaten:

stärkerer Motor

Beitragvon gaggi » Freitag 11. August 2017, 17:28

von der downtown garage haben ein paar bekannt (4) n 350er schon bezogen, ne ganz gute adresse finde ich.

meinen 383 hab ich zu quasi unschlagbaren konditionen von einem motorenbauer bekommen, der damit n nova befeueern wollte, sich dann aber für n 408 stroker entschieden hat. sehr hochwertige komponenten, drehmomentorientiert, wie gesagt, knappe 400 ps bei gut 600 nm drehmoment und das ganze bei max. 5500 rpm. mit komplett originalem aussehen hat der schon einige male an der ampel oder bei nem überholvorgang moderne sportwagen blass aussehen lassen. sogar den wohnwagen tandemachser hinten dran merkst kaum.

besser kanns eigentlich nur mein suburban mit 8,1 er maschine und kürzerer übersetzung.
Bild
Gruß Gaggi

Alle Menschen sind klug; Die einen vorher, die anderen hinterher....

13. Ebenweiler US Car Treffen 30.06.02-07.2017 http://us-car-cruiser.de/das-treffen/index.php

Benutzeravatar
Fast-Furious
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1372
Registriert: Sonntag 5. November 2006, 13:09
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Vorarlberg

Re: stärkerer Motor

Beitragvon Fast-Furious » Freitag 11. August 2017, 22:40

ich bin immer wieder fasziniert, was aus so nem 383er rauskommt.. und dann noch meist recht preiswert...
was gehen sich da für Zeiten auf dem Strip aus? 1/8 oder 1/4 Meile?
--- in veritate libertas ---

Benutzeravatar
gaggi
Muscle Car Driver
Muscle Car Driver
Beiträge: 443
Registriert: Montag 25. August 2008, 21:05
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Ebenweiler / Deutschland
Kontaktdaten:

stärkerer Motor

Beitragvon gaggi » Freitag 11. August 2017, 23:40

Fast-Furious hat geschrieben:ich bin immer wieder fasziniert, was aus so nem 383er rauskommt.. und dann noch meist recht preiswert...
was gehen sich da für Zeiten auf dem Strip aus? 1/8 oder 1/4 Meile?


falls die frage an mich geht....weiss nicht. hab ne lange 2,73er achse drin und n th 400 dran. mit der kombi geht er im ersten gang in ca. 6 sekunden auf 100
Gruß Gaggi

Alle Menschen sind klug; Die einen vorher, die anderen hinterher....

13. Ebenweiler US Car Treffen 30.06.02-07.2017 http://us-car-cruiser.de/das-treffen/index.php

Zurück zu „US-Cars allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast