Auto stillegen/abstellen

Du beißt dir schon längere Zeit die Zähne an einem Problemchen aus?
Ein anderes Forum-Mitglied kann dir möglicherweise helfen

Moderator: superbee

Benutzeravatar
hellfreezer
V8 Cruiser
V8 Cruiser
Beiträge: 78
Registriert: Sonntag 3. Mai 2015, 23:02
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt

Auto stillegen/abstellen

Beitragvon hellfreezer » Montag 20. März 2017, 10:43

Gregor hat geschrieben:Ist das gleiche wie beim Stilllegen, wenn das Pickerl in der stillgelegten Zeit abläuft, muß es vor wiederaktivieren gemacht werden.
Das Auto kann angemeldet werden, bis zum letzten Tag der Überzugsfrist vom Pickerl.


Exclusive der 4 Monate Überzug?

Benutzeravatar
geandu
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 514
Registriert: Dienstag 18. Februar 2014, 20:57
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt

Auto stillegen/abstellen

Beitragvon geandu » Montag 20. März 2017, 13:43

Gregor hat geschrieben:Ist das gleiche wie beim Stilllegen, wenn das Pickerl in der stillgelegten Zeit abläuft, muß es vor wiederaktivieren gemacht werden.
Das Auto kann angemeldet werden, bis zum letzten Tag der Überzugsfrist vom Pickerl.


Ist mir unbekannt. :shock:

Benutzeravatar
superbee
www.US-CAR-FORUM.at
www.US-CAR-FORUM.at
Beiträge: 5632
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2004, 15:17
Barvermögen: Gesperrt

Re: Auto stillegen/abstellen

Beitragvon superbee » Montag 20. März 2017, 14:02

Ist mir auch unbekannt und ich mach das eigentlich doch jedes Jahr...
Bild

V8Cowboy
Pony Driver
Pony Driver
Beiträge: 187
Registriert: Montag 18. Mai 2009, 14:36
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Kirchschlag

Re: Auto stillegen/abstellen

Beitragvon V8Cowboy » Montag 20. März 2017, 16:18

Dann muss sich da was geändert haben?
Ich hab im Wechselkennzeichenverbund definitiv ein Auto NACH dem Pickerltermin UMgemeldet (Zulassungsbesitzer hat sich geändert), was ja einer Neuanmeldung gleichkommt. Das war 5/2015.

Benutzeravatar
geandu
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 514
Registriert: Dienstag 18. Februar 2014, 20:57
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt

Re: Auto stillegen/abstellen

Beitragvon geandu » Montag 20. März 2017, 20:13

Neuanmeldung oder Ummeldung ist klar das ein gültiges Pickerl vorliegen muss. Das war auch schon immer so. Aber das ich beim ausfolgen der hinterlegten Kennzeichen ein gültiges Pickerl haben muss wäre mir neu.

Wenn das wirklich jetzt so ist habe ich den Ar*** offen den mein Pickerl ist im August abgelaufen. Dann habe ich wieder Scherereien zum Pickerl zu kommen.

Benutzeravatar
Tizn100
Pony Driver
Pony Driver
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 30. Oktober 2012, 10:50
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Vorarlberg-Wien
Kontaktdaten:

Re: Auto stillegen/abstellen

Beitragvon Tizn100 » Montag 20. März 2017, 20:32

Ich glaube das hat nur damit zu tun, wenn man ein Auto ohne Pickerl und mit "schweren Mängeln" abgemeldet hat.

Wollte keine Panik auslösen :D

Benutzeravatar
lagandi
V8 Cruiser
V8 Cruiser
Beiträge: 68
Registriert: Mittwoch 23. November 2005, 10:00
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Wiener Neustadt

Auto stillegen/abstellen

Beitragvon lagandi » Montag 20. März 2017, 20:32

Also meine Versicherung interessiert das bei Reaktivierung nach Stillegung nicht, Ausweis, Unterschrift, Kennzeichen/Zulassungsschein rüber und fertig. Und die Fahrzeuge sind oft viele Monate übern Termin drüber. Bei An/Ummeldung schauts aber definitiv anders aus.

Benutzeravatar
geandu
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 514
Registriert: Dienstag 18. Februar 2014, 20:57
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt

Re: Auto stillegen/abstellen

Beitragvon geandu » Montag 20. März 2017, 20:38

Verunsichert hat uns ja gregors Beitrag!

Benutzeravatar
schrauber30
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 874
Registriert: Freitag 30. November 2007, 11:14
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Bez. Bruck/Leitha

Re: Auto stillegen/abstellen

Beitragvon schrauber30 » Dienstag 21. März 2017, 00:00

Bezüglich der Überzugsfrist beim Pickerl gibt es derzeit Gerüchte, dass die 4 Monate abgeschafft werden. Jedes Gerücht hat aber einen wahren Kern und der betrifft nur die wenigsten von uns. Taxi, Rettung usw ...

Zitat:
Toleranzfristen (Änderung): gilt ab 20.05.2018

Mit künftigem Inkrafttreten dieser neuen Bestimmung wird der Zeitraum, in dem die jeweiligen Fahrzeuge einer § 57a-Begutachtung unterzogen werden können (Toleranzfrist), nach einzelnen Fahrzeugklassen wie folgt unterteilt:
3 Monate vor dem vorgesehenen Begutachtungsmonat (keine Nachtoleranz mehr vorgesehen): M1 (als Taxi, Rettungs- und Krankentransportfahrzeuge), N1

vom Beginn des dem vorgesehenen Zeitpunkt vorausgehenden Kalendermonates bis zum Ablauf des vierten darauffolgenden Kalendermonates: M1 (ausgenommen Taxi, Rettungs- und Krankentransportfahrzeuge), O1, historische Fahrzeuge.

Weiters kommen auch neue Bestimmungen, die automatische Meldepflichten und die damit verbundenen Rechtsfolgen an die Behörde regeln.
Oldtimer/Youngtimer Treffen (markenoffen)
Friday Night Cruising Wien (SCS Mc D.)
Jeden letzten Freitag in den Monaten April bis September ab 18 Uhr

Benutzeravatar
superbee
www.US-CAR-FORUM.at
www.US-CAR-FORUM.at
Beiträge: 5632
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2004, 15:17
Barvermögen: Gesperrt

Re: Auto stillegen/abstellen

Beitragvon superbee » Dienstag 21. März 2017, 07:59

Taxi und Rettung, als ob die reguläre Pickerl machen würden, die schauen teilweise auch nicht besser aus als in Bagdad.

Soll bei N1 die Nachfrist auch gestrichen werden?Das würde dann zumindest die Pick Up Fahrer erwischen...

Danke jedenfalls für die Info!
Bild

V8Cowboy
Pony Driver
Pony Driver
Beiträge: 187
Registriert: Montag 18. Mai 2009, 14:36
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Kirchschlag

Auto stillegen/abstellen

Beitragvon V8Cowboy » Dienstag 21. März 2017, 10:21

geandu hat geschrieben:Neuanmeldung oder Ummeldung ist klar das ein gültiges Pickerl vorliegen muss.

Ja aber dann heißt gültig auch innerhalb der Toleranz, weil sonst wie gesagt hätts mich auch schon kalt erwischt. Mittlerweile steht bei mir im Zulassungsschein April und das Pickerl wird auf Juli gestanzt... bin gespannt wann ich da die ersten Brösel hab... :|

Betreffend der Gerüchte: also 3 Monate vor dem Termin und dafür keine Nachfrist: damit könnte ich sogar leben wenn es wirklich mal alle M1 betreffen sollte. Da kannst noch gemütlich mit gültigem Pickerl in die Werkstatt (ob In- oder Ausland) fahren um eventuelle Reparaturen erledigen zu lassen. In der Nachfrist komm ich zumindest immer in den Stress... :)

Benutzeravatar
Gregor
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 775
Registriert: Montag 4. August 2008, 16:01
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort:

Re: Auto stillegen/abstellen

Beitragvon Gregor » Mittwoch 22. März 2017, 20:54

Schön, wenn Eure Versicherungen das so machen, meine macht es leider nicht, dh. bei jedem reaktivieren nach Stilllegung wollen die auch den letzten Prüfbericht sehen. Beim Letzten Stilllegen war die Überzugsfrist um 3 Tage überschritten, da mußte ich die Überprüfung vorher machen.
Ist bei mir immer Ausschluß von Wechselnummer und Stilllegung auf hinterlegtem Kennzeichen.
Gruß
Gregor

Kraft kommt von Kraftstoff
schlachte Blazer S10 BJ 95

V8Cowboy
Pony Driver
Pony Driver
Beiträge: 187
Registriert: Montag 18. Mai 2009, 14:36
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: Kirchschlag

Re: Auto stillegen/abstellen

Beitragvon V8Cowboy » Mittwoch 22. März 2017, 22:35

Na Moment: Überzugsfrist plus drei Tage heißt dann +4 Monate +3 Tage drüber? Dann täts mich nicht wundern.
Ansonsten Versicherung wechseln. Oder nur Versicherung abschließen und selbst zur Zulassung gehen.

Benutzeravatar
superbee
www.US-CAR-FORUM.at
www.US-CAR-FORUM.at
Beiträge: 5632
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2004, 15:17
Barvermögen: Gesperrt

Auto stillegen/abstellen

Beitragvon superbee » Donnerstag 23. März 2017, 08:06

Ich hab schnell nachgeschaut und keine Bestimmung gefunden in der steht dass bei Wiederausfolgung der Kennzeichen der Prüfbericht verlangt werden darf, das würde sich mit meiner diesbezüglichen Praxis-Erfahrung decken.

Bei der Zulassung braucht man es und es muss die 4 Monatige Toleranzfrist berücksichtigt werden (§7 Abs2 Z7 lit e ZustV).

Bei Fahrzeugen die der wiederkehrenden Begutachtung unterliegen, ist ein gültiges, positives Prüfgutachten (Prüfergebnis: „Das Fahrzeug entspricht den Erfordernissen der Verkehrs- und Betriebssicherheit.“) vorzulegen,...wobei die viermonatige Toleranzfrist gemäß § 57a Abs. 3 KFG 1967 jedenfalls zu berücksichtigen ist.


Bei der Ausfolgung darf folgendes verlangt werden (§52 Abs2 KFG)

Der Zulassungsschein und die Kennzeichentafeln dürfen nach ihrer Hinterlegung (Abs. 1) erst wieder ausgefolgt werden, wenn eine Versicherungsbestätigung gemäß § 61 Abs. 1 vorgelegt wurde.


Ich lese das so, dass ausser der VB nichts verlangt werden darf...Was sich wiederum mit meiner Erfahrung decken würde.
Bild

Benutzeravatar
Chevy Peter
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1864
Registriert: Montag 25. Oktober 2004, 23:04
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Auto stillegen/abstellen

Beitragvon Chevy Peter » Donnerstag 23. März 2017, 16:49

Habe bei der Generali noch nie einen gültigen Pickerlbericht vorlegen müssen, wenn ich mir die Kennzeichen wieder geholt habe. Mein Olds hat im Dezember und der Van im Jänner Termin, bin also mit beiden meist über der Überziehungsfrist.
Erst wenn die letzte Shell-Tankstelle geschlossen,die letzte Bohrinsel versenkt und der letzte Tropfen Sprit verbrannt ist,werdet Ihr merken,daß man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.

Zurück zu „Technik und Tipps & Tricks rund um dein US-Car“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast