4 gang automatik

Du beißt dir schon längere Zeit die Zähne an einem Problemchen aus?
Ein anderes Forum-Mitglied kann dir möglicherweise helfen

Moderator: superbee

Benutzeravatar
simonB.
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1314
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 00:38
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: W-IEN 2

4 gang automatik

Beitragvon simonB. » Donnerstag 15. Juli 2004, 23:10

hi leudde!
wieder mal eine frage von mir.
meine automatik(th 200) schaltet schon langsam ein bissi grob.irgendwann werde ich sie wohl wechseln müssen.kann man eigentlich gleich eine 4gang einbauen? müsste doch dann besser beschleunigen,wegen der kürzeren unteren übersetzung,oder.
weiss wer bescheid?, :frage2:
so long,simon.

Benutzeravatar
BadBoy81
Pony Driver
Pony Driver
Beiträge: 208
Registriert: Mittwoch 2. Juni 2004, 16:18
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Pasching

Beitragvon BadBoy81 » Dienstag 20. Juli 2004, 09:47

kommt drauf an was du unter grob verstehst...

also ich würd erst mal einen öl- und filterwechsel machen, wirkte zumindest bei meinem TH400 wunder... jetzt schaltet das getriebe so weich, dass man zwischen 2. und 3. stufe nicht mal einen ruck bemerkt.
die THs sind alle etwas heikel wenns um altes oder zu wenig öl geht...

wenn es immer mehr zu verzögerungen beim schalten kommt, würd ich mal die vakuum-leitungen checken, bei zu wenig vakuum machen die älteren THs auch mal kurze "denkpausen" beim schalten.

zum umbauen kann ich dir aber leider nix sagen...

Benutzeravatar
simonB.
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1314
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 00:38
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: W-IEN 2

Beitragvon simonB. » Mittwoch 21. Juli 2004, 00:06

danke,habe schon alle öle und filter gewechselt.ist jetzt alles wieder butterweich.trotzdem so ein 4gang würde mich schon reizen.
greetz simon.

Mysteries
Crew Member
Crew Member
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 5. August 2004, 09:59
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St. Pölten

th200 & th200c

Beitragvon Mysteries » Donnerstag 5. August 2004, 10:22

das TH 200 kam 1976 als 3-gang getriebe
das TH 200c 1979 als 4-gang getriebe

der vierte gang wurde realisiert durch eine wandlerüberbrückungskupplung. Der Drehmomentwandler wird also bei hohen geschwindigkeiten überbrückt und stellt eine starre Verbindung dar.
Das reduziert natürlich den Durchschnittsverbrauch beim Autobahnfahren um etliches. (Stichwort: Wandlerschlupf)

wenn du das tauschen willst brauchst du auf alle fälle einen neuen Wandler und wahrscheinlich ein neues getriebe.

Da müsst ich mich mal genau informieren wie das getriebe innen ausschaut....

Es gibt nämlich verschiedene techniken wie der gesperrte Wandler angesteuert werden kann, manchmal geht das elektrisch über den Tachoabnehmer, manchmal mittels unterdruck,...

Aber sei gewarnt, die elektrischen Abnehmer im getriebe für den 4. gang machen sehr oft probleme, was damit endet, das das fahrzeug zwar den wandler sperrt, jedoch nachher nicht mehr freigibt.
Also er stirbt beim stehenbleiben ab :-)

Benutzeravatar
simonB.
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1314
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 00:38
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: W-IEN 2

Beitragvon simonB. » Donnerstag 5. August 2004, 20:41

hmm,klingt ja nicht gerade sehr überzeugend.besser das alte drinn lassen.oder?

Mysteries
Crew Member
Crew Member
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 5. August 2004, 09:59
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St. Pölten

Beitragvon Mysteries » Donnerstag 5. August 2004, 22:07

ich denk mir: wozu etwas ersetzen, das problemlos funktioniert???
wenns alte getriebe kaputt wär, wärs ne überlegung wert, aber so zahlt sich das glaub ich ned aus.
das bisschen was sich am verbrauch ändert wird die kosten & den aufwand wahrscheinlich ned wert sein.
aber das bleibt deine entscheidung.

schönen abend noch

Zurück zu „Technik und Tipps & Tricks rund um dein US-Car“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast