70' Pontiac stand 1 Jahr und nun ?

Du beißt dir schon längere Zeit die Zähne an einem Problemchen aus?
Ein anderes Forum-Mitglied kann dir möglicherweise helfen

Moderator: superbee

Big Blue
V8 Cruiser
V8 Cruiser
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 23. August 2015, 20:43
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Niederösterreich

70' Pontiac stand 1 Jahr und nun ?

Beitragvon Big Blue » Sonntag 13. August 2017, 11:06

Hallo Leute

Bin im Begriff mir einen Pontiac anzusehen mit 455cui BigBlock.
Der Wagen stammt aus einer Sammlung ,hat Pickerl ( Historische Zulassung) das voriges Jahr gemacht wurde also Wagen lief und würde ab und an bewegt aber nun steht er ca. 1 Jahr .
Der Besitzer sagt Wagen kann man so nun nicht bewegen ,müssen alle Flüssigkeiten raus ,Öl ,Kühlflüssigkeit aber auch alt Benzin .
Problem nun wenn dem so ist kann ich ihn nicht die 200km heimfahren ,daheim mit Wagen ankommen der nicht fährt ist ist unsexy weil das Gejammer dann erst reicht losgeht ihr versteht ;)

Meine Frage an euch Ami Schrauber und Fahrer ,ist das wirklich ein Problem ?
Ich mein bei Fahrzeugen wo man mal neuen Sprit dazu gibt ,mal Warm laufen lässt und alles sauber läuft sollte das ja kein Problem sein oder ?
Ist ja großer Motor und daheim in Garage und da dann alles auslassen und beigeben !?

Hoffe auf paar Meinungen ,Gruß Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
2 liters is a soft drink not an engine size !

Benutzeravatar
albandy
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 3948
Registriert: Samstag 5. April 2008, 18:46
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: SALZBURG

70' Pontiac stand 1 Jahr und nun ?

Beitragvon albandy » Sonntag 13. August 2017, 11:43

Sorry...aber hier mal ein paar kritische Anmerkungen.

Wenn du jetzt hören willst, saß das alles kein Problem ist, dann denke ich, hoffst du falsch...niemand kann ins Auto rein sehen.

Es muß ja nicht das Öl sein, das dir den Motor ruiniert...auch nicht das Kühlwasser...vielmehr sind es sämtliche Leitungen, die es gilt zu checken. Du hast nix davon, wenn der Motor super läuft, du von mir aus 100km problemlos fährst und die eine Bremsleitung reißt, oder es zerreißt dir einen spröden Kühlerschlauch. Auch eine defekte Automatikölleitung bringt einen möglichen Motorschaden mit sich. Eine spröde Unterdruckleitung bringt das Fahrzeug möglicherweise bestenfalls zum stehen...eine defekte Benzinleitung sorgt eventuell für einen netten Vergaserbrand.
Autoreifen kann platzen...was weiß ich, was noch so alles passieren kann bei einem Auto, das lange steht.

Deshalb würde ich auf alle Fälle das Auto mit einem Hänger holen, das kostet nicht die Welt für 200km und du kannst das Auto zu Hause in Ruhe checken...gegebenenfalls fährst um den Häuserblock und du beweißt deiner Holden gleich mal wie und dass er fährt.

Und, wenn der Verkäufer schon mal davon abratet, auf eigene Achse zu überstellen, dann ist da meistens auch was dran.
*********************************************************************************
Vorsicht beim daneben parken...sag deinen Kindern, mein Blech ist Einskommazweimillimeter dick.

1000er
V8 Cruiser
V8 Cruiser
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 7. Mai 2017, 10:35
Barvermögen: Gesperrt

70' Pontiac stand 1 Jahr und nun ?

Beitragvon 1000er » Sonntag 13. August 2017, 11:52

Du wirst nun sicher 100 versch. Meinungen bekommen :D
Passieren kann immer was, das ist mal klar, kann dir ja auch in 300km passieren, das Auto ist eben sehr alt.
Wenn er vor einem Jahr noch gefahren wurde sehe ich allerdings kein grosses Problem.....

Meine dazu: Benzin egal, entweder er läuft oder nicht, wobei er sicher laufen wird.
Kühlflüssigkeit, na sch**ssegal, solange genung drinnen ist....
Motoröl, ist ne glaubensfrage..............
Würde mich auf einen Preis einigen und mit dem Vorbesitzer das gleich zusammen erledigen.
Dann siehst du was Sache ist.
Wenn du jetzt so wegfährst und bei Motor ist irgendwas, wird der Vorbesitzer sagen das es dein Schuld ist, weil.......
Machs mit ihm zusammen wäre mein Vorschlag (nicht das er eine angehenden Motorschaden verheimlichen will, aber was weiß man heutzutage), so lernst du auch gleich das Auto kennen.........
Wenn er das nicht will, tja, dann würde ich das mit etwas Vorsicht geniessen....
ABER, das ist nur meine Meinung... :weg:

Benutzeravatar
eric1617
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2517
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2004, 10:37
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Steiermark - Home of the Governor

Re: 70' Pontiac stand 1 Jahr und nun ?

Beitragvon eric1617 » Sonntag 13. August 2017, 13:14

Meine trübe Glaskugel sagt mir:

Der Besitzer verheimlicht Dir einen Mangel außer er ist hyperpenibel.
Alter Sprit zündet nach 2 Jahren noch. Für einen heftigen Motor- respektive Vollbrand reicht es allemal.

Bei meinem 59er Caddy hat eine neue Benzinpumpe nach der Winterpause den Benzin brav IM Motorraum verteilt. Zum Glück gleich bemerkt...
Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die das nicht getan haben.

vn800
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 564
Registriert: Sonntag 27. Mai 2012, 18:20
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: dahoam

70' Pontiac stand 1 Jahr und nun ?

Beitragvon vn800 » Sonntag 13. August 2017, 16:03

1000er hat geschrieben:Wenn er vor einem Jahr noch gefahren wurde sehe ich allerdings kein grosses Problem.....



Gewagte Aussage,ohne die Karre zu kennen? :shock:
gruß
Franz

1969 Coronet R/T 440
Bild

Benutzeravatar
hier-kommt-kurt
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2381
Registriert: Freitag 3. September 2010, 13:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St.Margarethen i.B.

Re: 70' Pontiac stand 1 Jahr und nun ?

Beitragvon hier-kommt-kurt » Sonntag 13. August 2017, 22:50

Das kann gutgehen oder auch nicht, unabhängig wie lange das Auto steht. Einer hat einen Benz von mir abgeholt, der 3 Jahre im Garten gestanden hat, ich hab ihm definitiv von der abgerissenen vorderen oberen Radaufhängung erzählt, er hat Ungarische Nummern draufgemacht und ist bei Nacht und Nebel nach Budapest gefahren ..... und auch angekommen. Aber er hätte auch um die Ecke stehenbleiben können.
Wie oben schon beschrieben, es sind die Standschäden. Sobald das Ding Betriebstemperatur bekommt, passieren Dinge, die man sich sonst nicht auszumalen wagt. Das reicht von steckenden Radbremszylindern bis zu durchgerosteten Kopfdichtungen.
Aber wenn es wirklich nur die (berechtigte) Angst vor dem heimatlichen Nudelwalker ist: Lass das Auto nicht direkt zu dir heimbringen, sondern zu einem Spezl in der Gegend. Dort checkst es durch, dann meldest es an und ladest Deine Beste auf eine kleine Ausfahrt ein. Nur so meine Meinung.
Buick 71, Olds 71+73, Chevy 68, Pontiac 63, Dodge 67
Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken oder Benzin zu sparen.

Benutzeravatar
Fast-Furious
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1365
Registriert: Sonntag 5. November 2006, 13:09
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Vorarlberg

70' Pontiac stand 1 Jahr und nun ?

Beitragvon Fast-Furious » Montag 14. August 2017, 07:35

lad ihn auf für 199km und dann fahr damit den Rest :)
dann freuen sich alle und du guckst dir in Ruhe alles durch, bevor du ihn dann wieder auf die Straße bringst
ein Jahr nicht fahren finde ich jetzt nicht sooo viel, aber wer weiß wie gut er davor war
auch ein großer Motor braucht alles, was ein kleiner braucht.. ist deswegen kein Indiz, dass eher alles passt oder er mehr verzeiht... und wenn du Pontiac Fan bist, dann vergiss das "Big Block" (außer es ist gar kein Pontiac Motor drin)

viel Erfolg!
--- in veritate libertas ---

Benutzeravatar
roland-1
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1015
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 14:09
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Kundl / Tirol

Re: 70' Pontiac stand 1 Jahr und nun ?

Beitragvon roland-1 » Montag 14. August 2017, 09:04

Wenn der Verkäufer den Wagen verkaufen will und der Meinung ist, die Betriebsflüssigkeiten müssen getauscht werden, dann soll er das halt machen. Und wenn er das nicht will, dann soll er sich sein Auto behalten. Er kann ja nicht ernsthaft erwarten, dass jemand den Wagen kauft, ohne ihn wenigsten laufen gehört zu haben, wobei ich in diesem Fall auf eine Probefahrt bestehen würde. Der Wagen soll ja lt. Verkäufer ok sein und kein Restaurations-Objekt.

Da das Pickerl erst ein Jahr alt ist, würde ich der Technik im Allgemeinen schon vertrauen. Aber ein Blick auf die von albandy beschriebenen Bauteile kann sicher nicht schaden.

1000er
V8 Cruiser
V8 Cruiser
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 7. Mai 2017, 10:35
Barvermögen: Gesperrt

70' Pontiac stand 1 Jahr und nun ?

Beitragvon 1000er » Montag 14. August 2017, 10:17

vn800 hat geschrieben:
1000er hat geschrieben:Wenn er vor einem Jahr noch gefahren wurde sehe ich allerdings kein grosses Problem.....



Gewagte Aussage,ohne die Karre zu kennen? :shock:


Warum gewagt?
Zitat: "hat Pickerl ( Historische Zulassung) das voriges Jahr gemacht wurde also Wagen lief und würde ab und an bewegt aber nun steht er ca. 1 Jahr ."
Daraus interpretiere ich das voriges Jahr das Pickerl gemacht wurde und es ja jetzt noch gültig ist oder nur überzogen ist. Somit sollten sicherheitsrelevante Bauteile wie Bremsen Aufhängung und dergleichen in Ordnung sein.

Nur die Aussage des Besitzers ist "komisch/bedenklich".
Gehe beim Pickerl natürlich von einer seriösen Werkstatt aus und net von an geschenkten.......

Benutzeravatar
v8-bernd
Pony Driver
Pony Driver
Beiträge: 135
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 07:48
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Garage ;-)

70' Pontiac stand 1 Jahr und nun ?

Beitragvon v8-bernd » Donnerstag 17. August 2017, 13:33

ich habe zu viele autos und mache bei keinem jedes jahr das pickerl, bei manchen sogar nur alle 3-4 jahre!!


historisch musst du swieso nur alle 2 jahre oder du überziehst und machst nur alle 3 wie ich 8)

bei dem kübel ist das pickerl ja noch gültig wenn es letztes jahr gemacht wurde!!

also pack deine EIER ein und blaue kennzeichen und ab nach hause mit dem schiff !!! :roll:
My car isn´t leaking, it´s marking its territory!!

VORSICHT! Nicht in den Abgasstrahl treten!!

Benutzeravatar
wur10
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2703
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 23:22
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: 127.0.0.1

70' Pontiac stand 1 Jahr und nun ?

Beitragvon wur10 » Donnerstag 17. August 2017, 18:14

v8-bernd hat geschrieben:also pack deine EIER ein und blaue kennzeichen und ab nach hause mit dem schiff !!! :roll:


Ernsthaft? :evil:
He made himself so me nothing you nothing out of the dust.

Wiesnegger
V8 Cruiser
V8 Cruiser
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 13:57
Barvermögen: Gesperrt

70' Pontiac stand 1 Jahr und nun ?

Beitragvon Wiesnegger » Donnerstag 17. August 2017, 20:48

Ich persönlich würde die Karre heimfahren wenn das mit dem Anhängertransport zu lange dauern würde :roll:
1 Jahr standzeit würde mich nicht davon abhalten den zu bewegen.
Naja, wenn ich ihn nicht starten darf bevor er nicht von mir gekauft worden is, dan schon :?
Wenn der Preis passt und du das Risiko in kauf nimmst das er dir kaputt gehn könnte, fahr damit zu deiner Holden Maid mit nem schönen Blumenstrauß :wink:
Würde auch Pralinen einpacken für den Fall der Fälle :mrgreen:

Benutzeravatar
v8-bernd
Pony Driver
Pony Driver
Beiträge: 135
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2013, 07:48
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Garage ;-)

70' Pontiac stand 1 Jahr und nun ?

Beitragvon v8-bernd » Freitag 18. August 2017, 13:46

wur10 hat geschrieben:
v8-bernd hat geschrieben:also pack deine EIER ein und blaue kennzeichen und ab nach hause mit dem schiff !!! :roll:


Ernsthaft? :evil:



ja ernsthaft!!

ich habe schon autos in us, cz, de und natürlich at gekauft! wenn ich nur rum labern würde und nicht mal hinfahren und anschauen hätte ich wahrscheinlich auch noch keine autos!
ich bin halt mehr der anpacker 8)

und o mein gott, ich bin letztes we mit einem meiner alten kisten waldviertel- ungarn- burgenland- steiermark -waldviertel gefahren, etwa 1200 km, was da hätte alles passieren können,.... ölverlust, kühler kocht, bremsleitung reist, reifen platzt,benzinpumpe hin, radlager zerpröselt..... oder womöglich sch*** ihn noch ein vogel an :roll:

und nächstes jahr geht es auf schweden damit, soll ich dir ne karte schreiben?
My car isn´t leaking, it´s marking its territory!!



VORSICHT! Nicht in den Abgasstrahl treten!!

Benutzeravatar
wur10
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2703
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 23:22
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: 127.0.0.1

Re: 70' Pontiac stand 1 Jahr und nun ?

Beitragvon wur10 » Freitag 18. August 2017, 14:58

Aus technischer Sicht... Ein Jahr Standzeit sollte nicht viel ausmachen, gerade wenn das Pickerl letztes Jahr gemacht wurde und somit noch gültig ist. Der Wagen wird seitdem ja keine 50tkm zurückgelegt haben. Aus diesem Grund wäre ich bezüglich des Verkäufers besonders skeptisch. Was stimmt mit dem Wagen nicht, wenn er diesem keine 200km zutraut?

Abgesehen davon würde ich nicht unbedingt Leuten dazu raten, ihr Pickerl um Jahre zu überziehen. In die Stadt würde ich damit eher nicht fahren und im Falle eines Unfalls kann dies auch spannend werden.
He made himself so me nothing you nothing out of the dust.

Benutzeravatar
hier-kommt-kurt
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2381
Registriert: Freitag 3. September 2010, 13:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St.Margarethen i.B.

Re: 70' Pontiac stand 1 Jahr und nun ?

Beitragvon hier-kommt-kurt » Freitag 18. August 2017, 15:14

Das mit dem Überziehen war vermutlich so gemeint, Annahme: Habe im Juli Haupttermin. Angenommen es ist ein Pickerl bis 2018 drauf. Dann fahr ich jetzt und nächstes Jahr mit Überzug bis November. Dann werden die Taferln hinterlegt und 2019 hol ich ein Monat vor Hauptfälligkeit die Nummern und fahr zum Pickerl.
Was dabei nicht bedacht wird: Du kriegst nach 3 Jahren das Pickerl nicht für 2 Jahre, sondern bis zum nächsten regulären 2-Jahres-Intervall, also eben für genau 1 Jahr. Man kann dabei nicht bescheissen.
Buick 71, Olds 71+73, Chevy 68, Pontiac 63, Dodge 67

Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken oder Benzin zu sparen.

Zurück zu „Technik und Tipps & Tricks rund um dein US-Car“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast