Mustang 65/289 auf 351 umbauen

Du beißt dir schon längere Zeit die Zähne an einem Problemchen aus?
Ein anderes Forum-Mitglied kann dir möglicherweise helfen

Moderator: superbee

Benutzeravatar
rocco
Crew Member
Crew Member
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 30. März 2018, 15:29
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Wien

Mustang 65/289 auf 351 umbauen

Beitragvon rocco » Freitag 30. März 2018, 16:11

Hi, habe ein 65er Cabrio mit V8/289 Standardmotor (2fach-Vergaser)
Meine Frage: Kann ich einen Ford V8 Motor 351 M ( 400 351 C ) Hot Rod Motor ohne massive Änderungen einbauen lassen?
Danke für Tipps, rocco
PS: Fahrwerk, Lenkung und Bremsen sind im Zuge der Restauration schon für mehr Leistung ausgelegt worden ...

Benutzeravatar
hier-kommt-kurt
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2772
Registriert: Freitag 3. September 2010, 13:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St.Margarethen i.B.

Re: Mustang 65/289 auf 351 umbauen

Beitragvon hier-kommt-kurt » Sonntag 1. April 2018, 20:56

Die erste Serie Mustang ist durch die Dome der Federn sehr begrenzt, kann gut sein, dass die Ventildeckel hier anstehen. Das solltest ausmessen. Die Variante heisst dann: 347 cid. Also ein 302 (im Prinzip ein 289 Block) gestrokt. Fast derselbe Hubraum, keine Probs mit der Breite, und das schöne: optisch nicht zu unterscheiden, zumindest nicht auf den ersten Blick. Einbauen LASSEN heisst auch viel Geld ausgeben, das muss dir klar sein.
BTW: 351C, die für das C4 Getriebe passen, sind recht selten, aber es gibt sie. Ansonsten musst das Getriebe (meist ein C6) mitkaufen, das wird dann eng hinten und die Kardanwelle musst auch ändern. Ich würd dir eher empfehlen einen 302 Motor mit Roller Nockenwelle zu kaufen, das passt ohne grosse Änderungen rein.
Und übrigens: Hallo einmal, eine Vorstellung wär net schlecht, wir sind ja hier kein Selbstbedienungsladen.
Buick 71+72, Olds 71+73, Chevy 68, Pontiac 63+91, Dodge 67
Your very last ride will be a station car.

Benutzeravatar
rocco
Crew Member
Crew Member
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 30. März 2018, 15:29
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Wien

Mustang 65/289 auf 351 umbauen

Beitragvon rocco » Donnerstag 5. April 2018, 09:08

Ok - danke gleich mal und HALLO!
Kurze Vorstellung:
Ich bin Rocco, wohne in Wien und habe 2008 ein Mustang Convertible 1965 (V8/289, 4 Gang Schalter, Scheibenbremsen vorne) als Restaurationsobjekt gekauft und dann gemeinsam mit Freunden restauriert. Bin aber selbst kein Schrauber, nur Assistent und Finanizier.
Fahre seit 2010 regelmäßig - im Sommer, an Wochenenden, aber auch mal nach Italien oder eine Runde in Österreich.

Im Rahmen der Resto habe ich dem Pony eine moderne Lenkung (R&P) sowie 4 Scheibenbremsen mit Bremskraftverstärker und 17" Felgen gegönnt.

Nachdem Motor/Getriebe problemlos laufen, habe ich hier bis jetzt nichts verändert. Lese nur hin und wieder, und daher auch meine Frage - es gibt also keine konkreten Plan/Bedarf, eher Träume/Visionen ...

@Kurt - bin noch nie mit einem gestrockten Motor gefahren, klingt aber nach einer sinnvollen Option - danke!

Anbei 2 pics - hoffe das klappt so



Bild

Bild

vn800
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 658
Registriert: Sonntag 27. Mai 2012, 18:20
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: dahoam

Mustang 65/289 auf 351 umbauen

Beitragvon vn800 » Donnerstag 5. April 2018, 17:06

rocco hat geschrieben:
Im Rahmen der Resto habe ich dem Pony eine moderne Lenkung (R&P) sowie 4 Scheibenbremsen und 17" Felgen gegönnt.



Servus

Für diesen Umbau bekommt man in Wien oder wo auch immer eine EZ? :?:
gruß
Franz

1969 Coronet R/T 440
Bild

Benutzeravatar
superbee
www.US-CAR-FORUM.at
www.US-CAR-FORUM.at
Beiträge: 5854
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2004, 15:17
Barvermögen: Gesperrt

Mustang 65/289 auf 351 umbauen

Beitragvon superbee » Donnerstag 5. April 2018, 17:27

Wohl eher im Westen Österreichs als im Osten :D
Bild

Benutzeravatar
rocco
Crew Member
Crew Member
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 30. März 2018, 15:29
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Wien

Re: Mustang 65/289 auf 351 umbauen

Beitragvon rocco » Freitag 6. April 2018, 14:14

Hab den Wagen schon mit österreichischer Zulassung gekauft und dann erst restauriert ...

Möchte nochmal fragen, wer eine kompetente Adresse im Osten Österreichs für einen Motorumbau 289 -> 347 kennt.
Danke im Voraus!

vn800
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 658
Registriert: Sonntag 27. Mai 2012, 18:20
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: dahoam

Mustang 65/289 auf 351 umbauen

Beitragvon vn800 » Freitag 6. April 2018, 20:18

rocco hat geschrieben:
Möchte nochmal fragen, wer eine kompetente Adresse im Osten Österreichs für einen Motorumbau 289 -> 347 kennt.
Danke im Voraus!


Frag mal den Abudi,vielleicht hilft er dir ja?
memberlist.php?mode=viewprofile&u=791
gruß
Franz

1969 Coronet R/T 440
Bild

Benutzeravatar
simonB.
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1380
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 00:38
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: W-IEN 2

Re: Mustang 65/289 auf 351 umbauen

Beitragvon simonB. » Samstag 7. April 2018, 00:27

eaasy! :-) hau rein!
-- und kost' benzin auch 3 mark 10, egal es wird schon gehn --

http://www.germanscooterforum.de/

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste