1960 Ford Fairlane 500 - Getriebe schaltet nicht mehr weiter

Du beißt dir schon längere Zeit die Zähne an einem Problemchen aus?
Ein anderes Forum-Mitglied kann dir möglicherweise helfen

Moderator: superbee

manoftherace
Crew Member
Crew Member
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 1. Mai 2018, 11:07
Barvermögen: Gesperrt

1960 Ford Fairlane 500 - Getriebe schaltet nicht mehr weiter

Beitragvon manoftherace » Dienstag 1. Mai 2018, 11:14

Hi Leute,

ich habei seit einer Weile ein Problem und hoffe jemand von euch kann mir helfen:

Ich habe einen 1960er Ford Fairlane 500, 289cui mit Automatikgetriebe. Bislang war beim Getriebe alles fein (ist aber noch Original, wurde noch nichts getauscht). Seit einer Weile schaltet er allerdings bei D2 nicht mehr in den dritten Gang. Beim Schalten von 1 auf 2 ist auch alles IO, ebenfalls bei D1 ist nichts Auffälliges.
Bevor ich jetzt ein Großprojekt draus mache... hat zufällig jemand einen Verdacht oder vielleicht sogar Erfahrung wo das herkommen könnte?

Vielen Dank schonmal!

LG

Benutzeravatar
hier-kommt-kurt
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2826
Registriert: Freitag 3. September 2010, 13:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St.Margarethen i.B.

Re: 1960 Ford Fairlane 500 - Getriebe schaltet nicht mehr weiter

Beitragvon hier-kommt-kurt » Dienstag 1. Mai 2018, 14:47

Ist das eine Cruisomatic (Vorgänger der C4/FMX) machmal auch FordOmatic genannt? Die ist innen ähnlich wie. Chrysler aufgebaut, jedenfalls viel einfacher als eine Hydramatic/Dynaflow. Bremsband justieren zuerst. Dann den Kolben für den upshift modulator prüfen. Wenn die Gummilippe hier spröde wird, rutscht es bzw schaltet gar nicht weiter. Wenn das nix hilft, raus damit. Repsatz gibts einigermassen preiswert und die Rep ist kein grosses Projekt.
Buick 71+72, Olds 71+73, Chevy 68, Pontiac 63+91, Dodge 67
Your very last ride will be a station car.

manoftherace
Crew Member
Crew Member
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 1. Mai 2018, 11:07
Barvermögen: Gesperrt

1960 Ford Fairlane 500 - Getriebe schaltet nicht mehr weiter

Beitragvon manoftherace » Dienstag 1. Mai 2018, 17:45

hier-kommt-kurt hat geschrieben:Ist das eine Cruisomatic (Vorgänger der C4/FMX) machmal auch FordOmatic genannt? Die ist innen ähnlich wie. Chrysler aufgebaut, jedenfalls viel einfacher als eine Hydramatic/Dynaflow. Bremsband justieren zuerst. Dann den Kolben für den upshift modulator prüfen. Wenn die Gummilippe hier spröde wird, rutscht es bzw schaltet gar nicht weiter. Wenn das nix hilft, raus damit. Repsatz gibts einigermassen preiswert und die Rep ist kein grosses Projekt.


Ist eine Cruisomatic.
Ja super... danke für die rasche Antwort!
Hast du da zufällig irgendeine Anleitung/Doku/etc. bei der Hand? Wäre mein erstes zerlegtes Getriebe^^

LG

Benutzeravatar
hier-kommt-kurt
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2826
Registriert: Freitag 3. September 2010, 13:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St.Margarethen i.B.

Re: 1960 Ford Fairlane 500 - Getriebe schaltet nicht mehr weiter

Beitragvon hier-kommt-kurt » Dienstag 1. Mai 2018, 20:49

Hast PN
Buick 71+72, Olds 71+73, Chevy 68, Pontiac 63+91, Dodge 67
Your very last ride will be a station car.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: geandu und 1 Gast