Frage an die Karosseriespezialisten

Du beißt dir schon längere Zeit die Zähne an einem Problemchen aus?
Ein anderes Forum-Mitglied kann dir möglicherweise helfen

Moderator: superbee

Snübe
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 611
Registriert: Mittwoch 15. August 2007, 17:04
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: 2051 Watzelsdorf

Frage an die Karosseriespezialisten

Beitragvon Snübe » Freitag 29. Juni 2018, 09:40

Ich hab bei meiner 73er Caprice Cabrio jetzt einige Jahre eine durchs Sandstrahlen gewellte und verzogene Motorhaube montiert gehabt.
Jetzt soll die „neue“ Haube endlich drauf.
Vorher waren die Spaltmasse relativ egal, weil es ja eh nicht so bleibt.
Die neue Haube passt aber nichtmal in die vorhandene Öffnung, also Kotflügel, Türen, Grill, Scheinwerfer usw mal abbauen.

Wie kann ich mir hier das Leben erleichtern? Wie fange ich an die Teile zu montieren bzw. gegenseitig anzupassen?
Vor Jahren hab ich die Motorhaube montiert und daran die Kotflügel dann Türen und Grill angepasst.
War das der richtige Weg oder gibt es einfachere oder bessere Vorgehensweisen oder Punkte die ich messen bzw festlegen sollte?

Danke euch!
Lg
Jürgen
Chevrolet Caprice Convertible 1973

Benutzeravatar
albandy
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 4294
Registriert: Samstag 5. April 2008, 18:46
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: SALZBURG

Frage an die Karosseriespezialisten

Beitragvon albandy » Freitag 29. Juni 2018, 11:25

Die Karosse ist der Fixpunkt.
Das heißt, als erstes paßt du die Türe ein. Die Türscharniere kannst du nach vorne, nach hinten, nach außen und nach innen verstellen.
Zum allgemeinen einstellen ziehe ich die Schrauben nur so fest, so dass sich die Maße millimeterweise mit einem leichten Schlag auf die Schrauben verändern lassen.
Als erstes stellst du also den Türspalt zur Karosserie der B Säule und den Spalt zum Einstieg ein.
Jetzt kannst du anschließend die Fender montieren.

Um zu erfahren wie weit deine Kotflügel mit den Türen nach außen oder nach innen verstellt werden müssen, mußt du als nächstes deine Haube in der Breite vermessen.
Das Maß verwendest du für die Einstellung der Fender...den Luftspalt zwischen Fender und Haube mußt du natürlich mit einrechnen in der Breite.
Danach mißt du auch die Diagonale zw. den Fendern. Ich empfehle die jeweiligen Kotflügelspitzen zu verwenden..wenn beide Diagonalen gemessen über den Motorraum gleich sind, kannst du die Haube einpassen.
Zum Schluß montierst du deinen Grill und kontrollierst auch dein Fenster zur A Säule.
Es ist eine Spielerei, aber wenn du dir Zeit nimmst, nicht hudelst sollte alles passen. Nicht vergessen noch mal alle Schrauben anzuziehen....viel Glück.
*********************************************************************************
Vorsicht beim daneben parken...sag deinen Kindern, mein Blech ist Einskommazweimillimeter dick.

Snübe
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 611
Registriert: Mittwoch 15. August 2007, 17:04
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: 2051 Watzelsdorf

Frage an die Karosseriespezialisten

Beitragvon Snübe » Freitag 29. Juni 2018, 11:33

Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung.
Ich werd das nächste Woche mal so versuchen.
Chevrolet Caprice Convertible 1973

Benutzeravatar
hier-kommt-kurt
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2688
Registriert: Freitag 3. September 2010, 13:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St.Margarethen i.B.

Frage an die Karosseriespezialisten

Beitragvon hier-kommt-kurt » Freitag 29. Juni 2018, 15:40

Beim Einpassen der Haube an die Kotflügel bzw. andersrum empfehle ich, die Kanten mit Abklebeband zu schützen. Da ist schnell man der Lack beleidigt.
Wenns vorne so gar nicht passt: die *Brille*, also das Blech um den Kühler rum, unten am Rahmen lockern, dann kann man es links-rechts verschieben und so ein schönes Spaltmass zwischen Kotflügel und Motorhaube herstellen.
Buick 71+72, Olds 71+73, Chevy 68, Pontiac 63+91, Dodge 67
Your very last ride will be a station car.

Snübe
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 611
Registriert: Mittwoch 15. August 2007, 17:04
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: 2051 Watzelsdorf

Frage an die Karosseriespezialisten

Beitragvon Snübe » Freitag 29. Juni 2018, 15:58

Abgeklebt hab ich überhaupt schon vor der Montage der Haube.
Jetzt hab ich noch das Problem, dass das Blech von Unterbau anders ist, dort wo der Fanghaken usw montiert ist. Mal sehen was ich das lösen kann.
Chevrolet Caprice Convertible 1973

Benutzeravatar
Kapitänkurtl
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1856
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 16:18
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Nähe Wien
Kontaktdaten:

Frage an die Karosseriespezialisten

Beitragvon Kapitänkurtl » Mittwoch 4. Juli 2018, 21:03

Hab bei der caprice auch den oben beschriebenen Anleitungverwendet anders wird's nichts

Snübe
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 611
Registriert: Mittwoch 15. August 2007, 17:04
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: 2051 Watzelsdorf

Frage an die Karosseriespezialisten

Beitragvon Snübe » Mittwoch 4. Juli 2018, 23:41

Ich komm erst am kommenden Freitag wieder dazu. Mittlerweile sind haufenweise Shims gekommen. Ich denk das wird schon werden, auch wenn es viele Stunden verschlingen wird.
Chevrolet Caprice Convertible 1973

Benutzeravatar
hier-kommt-kurt
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2688
Registriert: Freitag 3. September 2010, 13:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St.Margarethen i.B.

Frage an die Karosseriespezialisten

Beitragvon hier-kommt-kurt » Donnerstag 5. Juli 2018, 12:48

Noch ein Hinweis auf einen verbreiteten Denkfehler: Wenn die Haube hinten (bei der Scheibe) hochsteht, muss man das Scharnier nach hinten neigen (2 Schrauben waagrecht in den Kotflügel). Dann kommt die Geometrie des Scharniers über den *oberen Totpunkt* sozusagen und zieht die Haube hinten runter. So kann man auch Vibrationen der Haube beim Fahren wegbekommen.
Buick 71+72, Olds 71+73, Chevy 68, Pontiac 63+91, Dodge 67
Your very last ride will be a station car.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast