Becoming a Revconeer - Kauf U.S. Motorhome

Alles rund um US-Cars!

Moderator: superbee

Benutzeravatar
frontpushbar
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1031
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 19:07
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Home is where you park it.

Becoming a Revconeer - Kauf U.S. Motorhome

Beitragvon frontpushbar » Samstag 27. November 2021, 19:36

Schweigen im Walde...? O.K. - dann explorieren wir hier doch gleich mal den Background für das österreichische Born Free Angebot. Gestern für zwei U.S. Foren 3,5 h geschrieben, somit leiste ich hier ebenfalls meine Zubuße ab. Nur so kommen wir im vorliegenden Thread erkenntnistheoretisch weiter, denn mit Allgemeinplätzen können Motorhome-Kaufinteressenten, bei denen sich das Mindset bereits über die Gestaltung der Inneneinrichtung hinweggesetzt hat, nicht mehr viel anfangen. Dazu kommt, dass Anzeigefotos immer nur ein Surrogat der Wirklichkeit darstellen, welches einen persönlichen Augenschein beileibe nicht ersetzen kann. Das für den einen oder anderen merkwürdige Design impliziert gleichzeitig einen Ausdruck der jeweiligen Epoche, dies hat gerade bei U.S. Motorhomes einen gewissen Reiz, welcher sich auf die individuelle Kaufentscheidung positiv auswirken kann.

Was immer mehr erwartet wird, ist nicht das Allgemeine, sondern das Besondere. Nicht an das Standardisierte und Regulierte heftet sich das Interesse, sondern an das Einzigartige, das Singuläre. Für materielle Güter gilt, dass an die Stelle der Massenproduktion uniformer Waren jene Dinge treten, die nicht für alle gleich oder identisch sind, sondern einzigartig. So begibt man sich auf die Suche nach dem Vintage-Stück, welches einem ein attraktives und einzigartiges Environment erschließt. Alte U.S. Motorhomes z. B. erscheinen so nicht mehr rein funktional, sondern sind auch kulturell konnotiert und üben des Weiteren eine affektive Anziehungskraft aus. Ich kuratiere hier gleichwohl meine U.S. Car und Motorhome Leidenschaft, welche als "besonderes Selbst" performed wird. Gleichzeitig wird das Besondere dadurch wieder zum Allgemeinen
(vgl. Andreas Reckwitz, Die Gesellschaft der Singularitäten, Suhrkamp 2018, S. 7 bis 25).

Alles klar? :wink: Gut, also weiter.

Born Free RVs war ein sehr bekannter Hersteller von RVs und Motorhomes, welcher sein Geschäft im Jahr 2017 aufgab. Gegründet 1947 von John Dodgen und seinen Brüdern als Dodgen Industries widmete sich die Firma zunächst der Herstellung von landwirtschaftlichen Geräten, bevor sie sich in den 1960er Jahren auf die Produktion von Recreational Vehicles (RVs) verlagerte. In ihrer Fabrik in Humboldt, Iowa wurden Class B RVs über viele Jahrzehnte hinweg produziert, bevor der Firma 2015 an HBF Investments verkauft wurde. Zwei Jahre später wurde das Werk aufgegeben. Bis zum Ende der Firma war die Dodgen Familie mit ihrem Enkelsohn Brandon Dodgen, welcher im oberen Management tätig war, involviert.

Born Free RVs haben einige begehrenswerte Ausstattungsdetails, welche sie für Käufer über Jahre hinweg attraktiv machten. Diese beinhalteten qualitativ hochwertige Konstruktionen und Materialien, einschließlich Inneneinrichtungen aus Echtholz, Premium-Küchengerätschaften und ein Ford Chassis samt langlebigem Motor derselben Marke. Die Ausführungen waren für die verschiedensten Lifestyle- und Campingbedürfnisse perfekt zugeschnitten.

Im Gegensatz zur herkömmlichen RV Konkurrenz wurden Born Free RVs immer nur nach Auftrag gefertigt und auch immer direkt an die Kundinnen und Kunden verkauft. So erhielten die Besitzer ein individuelles, ganz auf ihre Vorlieben abgestimmtes und wertig verarbeitetes Einzelstück. Diese Kundenorientierung verhalf der Marke zu einem sehr guten Ruf und zu einer loyalen Stammkundschaft.

Die Firmengründer waren darüber hinaus an einer stabilen Interessensgemeinschaft interessiert, sie gründeten den Born Free Leap´n Lions RV Club, welcher ein aktives Forum, regelmäßige Events und mehr beinhaltete. Über die Jahre sind diese Aktivitäten immer mehr zum Erliegen gekommen, es gibt aber immer noch eine Menge nützlicher Informationen im Internet, welche für Born Free Besitzer sehr wertvoll sein können - aber das kennen wir ja bereits vom Revcon. :wink:

Quelle: https://www.rvtrader.com/Born-Free/rvs- ... %7C2248642

2014er Born Free Baujahr mit einer Laufleistung von 80.000 Kilometer um 90.000,-- USD.

Bild

Bild

Hier ein 1995er Born Free President um 19.995,-- USD.

Bild

Bild

Bild

Quelle:
https://www.smartrvguide.com/rvs-for-sa ... er-page=15
Ford Crown Victoria P71 Police Interceptor
GMC Safari Gulf Stream High Top Conversion Van
GMC Revcon Slant Nose Class A Motorhome

Benutzeravatar
frontpushbar
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1031
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 19:07
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Home is where you park it.

Becoming a Revconeer - Kauf U.S. Motorhome

Beitragvon frontpushbar » Sonntag 28. November 2021, 08:32

1998 Born Free Motorhome RV Ad

Bild

Katalog aus dem Jahr 2016:

https://simplebooklet.com/rw6Hq18vWFWniwce0AAlPM

Bild

Bei diesem 2006er ist der Floorplan in etwa derselbe wie beim österreichischen 1994er, inklusive der braunen Ledersitze für Fahrer- und Beifahrer.



Hier eine geführte Tour durch ein 1994er Baujahr mit Erklärung der Ausstattungsdetails. Die Dinette auf der Fahrerseite ist bei diesem Born Free 21 (steht für 21 Fuß/6,4 m) im Video versenkt abgebildet und dient somit als Schlafplatz u. a. für den Hund. Im Gegensatz zum österreichischen Angebot hat dieses Motorhome einen Benzinmotor und keine Schlafstelle über der Fahrerkabine. Die Echtholzausstattung (solid wood) kommt in diesem Clip gut zur Geltung.



Das RV fährt sich laut Besitzer wie ein großer Van oder Ford Excursion. Er hat keine Probleme damit in Downtown einen Parkplatz zu finden. Dies ist bei den großen Motorhomes anders, für den Owner hier ein entscheidender Vorteil. Laufleistung unter 90.000 Meilen. 2 Besitzer. Kaufpreis war 4.000,-- USD. Die Keilriemen mussten getauscht werden, sonst passte alles. Das Born Free 21 for 2 RV hat eine AC und einen batteriebetriebener Turbo-Fan im Dach eingebaut. Generatorverkabelung ist vorhanden, nur das Onan-Stromaggregat selbst wurde damals bei der Auslieferung nicht bestellt.
Ford Crown Victoria P71 Police Interceptor
GMC Safari Gulf Stream High Top Conversion Van
GMC Revcon Slant Nose Class A Motorhome

Benutzeravatar
grant
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 4196
Registriert: Samstag 10. Mai 2008, 09:40
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: A3204/GR21100
Kontaktdaten:

Becoming a Revconeer - Kauf U.S. Motorhome

Beitragvon grant » Sonntag 28. November 2021, 11:00

der 2006er ist sehr nett - und man sieht (im Gegensatz zu den Nasenbären) auch noch auf die Ampel :wink:
Wer es jedem recht machen will, macht etwas falsch!
Österreich: demokratisch regierter Staat ohne Meinungsfreiheit
RAM CC Laramie ´14 / Mustang GT/CS conv. ´08
gone: Mercury Monarch ´76 / Chevy TransSport ´01 / RAM CC Laramie ´10 / Mustang GT ´01.

Benutzeravatar
frontpushbar
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1031
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 19:07
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Home is where you park it.

Becoming a Revconeer - Kauf U.S. Motorhome

Beitragvon frontpushbar » Mittwoch 1. Dezember 2021, 09:36

Ja, interessant ist auch, dass die Außenhülle der Born Free RVs - von der Dicke her gesehen - einem umgedrehten Bootsrumpf entspricht. Dies alleine ist jedoch kein Garant für absolute Wasserdichtheit, da ja die Außenöffnungen (Luken etc.) durch die Wohnkabine geführt werden müssen. Diese Stellen gilt es näher in Augenschein zu nehmen. Beim Revcon verschwand bekanntlich das ominöse Leck über dem großen seitlichen Schiebefenster auf der Beifahrerseite, nachdem wir die AC auf dem Dach ausgewechselt und neu abgedichtet hatten.
Ford Crown Victoria P71 Police Interceptor
GMC Safari Gulf Stream High Top Conversion Van
GMC Revcon Slant Nose Class A Motorhome

Benutzeravatar
roland-1
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2802
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 14:09
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Kundl / Tirol

Becoming a Revconeer - Kauf U.S. Motorhome

Beitragvon roland-1 » Mittwoch 1. Dezember 2021, 09:57

Stichwort "umgedrehter Bootsrumpf", da fällt mir der Fawoboo ein, da habe ich im Fernsehen mal einen Bericht gesehen.
Das ist zwar etwas off topic, da nicht U.S. und auch kein Motorhome, aber irgendwie passt es zum Thema, finde ich.
Vielleicht interessiert es ja Jemanden?

https://www.klappcaravanforum.de/viewtopic.php?t=596

Bild

das Dach als Boot

Bild

Benutzeravatar
frontpushbar
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1031
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 19:07
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Home is where you park it.

Becoming a Revconeer - Kauf U.S. Motorhome

Beitragvon frontpushbar » Mittwoch 1. Dezember 2021, 11:17

:lol:

Ich habe mal den freundlichen Besitzer vom österreichischen Born Free Angebot angerufen.

Dieser wollte sich das Fahrzeug für diverse Urlaube zulegen, hat aber jetzt keine Zeit sich dem zu widmen. Die Überführung von Wien klappte problemlos. Fährt, bremst und schaltet. Was fürs Pickerl zu machen wäre, weiß er selbst nicht.

Laufleistung 55.000 Meilen
Dicht, stand 2 Jahre draußen
6 neue Reifen
6 Sitzplätze eingetragen
Kein Generator, keine AC (nur Turbo-Fan oben im Dach)
Normaler Haushaltskühlschrank mit 220 Volt
Vorbesitzer älteres Ehepaar, die bauten auch den Tisch mit den Stühlen rein (so nicht original).
Ford Crown Victoria P71 Police Interceptor
GMC Safari Gulf Stream High Top Conversion Van
GMC Revcon Slant Nose Class A Motorhome

Benutzeravatar
frontpushbar
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1031
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 19:07
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Home is where you park it.

Becoming a Revconeer - Kauf U.S. Motorhome

Beitragvon frontpushbar » Mittwoch 1. Dezember 2021, 16:04

Der Erfindungsgeist kennt beim Campen offensichtlich keine Grenzen...genial dieser Fawoboo...ich habe mich bei unserem Safari auch oft gefragt, ob das Dach nicht einfach ein "umgedrehter Bootsrumpf"... :lol:

Bild

Aber die Konstruktion ist nach knapp 25 Jahren immer noch dicht, Schiebefenster mit eingeschlossen. Nur die Dachunterkante rostet beidseitig und wird - nachdem die Neulackierung vom Crown Vic seit der letzten Woche abgeschlossen ist - ab Montag saniert. Der durchgehende Winterbetrieb der letzten Jahre fordert seinen Tribut.

Bild
Ford Crown Victoria P71 Police Interceptor
GMC Safari Gulf Stream High Top Conversion Van
GMC Revcon Slant Nose Class A Motorhome

Benutzeravatar
frontpushbar
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1031
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 19:07
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Home is where you park it.

Becoming a Revconeer - Kauf U.S. Motorhome

Beitragvon frontpushbar » Donnerstag 2. Dezember 2021, 22:00

So...was bekommt man bei uns um 10.000 Euro? Nur um es mal in Relation zum Born Free Angebot zu setzen...

Es gibt immer wieder geräumige Varianten auf Fiat-Basis.

z. B. Fiat LMC Liberty 6500

Ebenfalls Baujahr 1994, 3,5 Tonnen, mit Pickerl, auch für 6 Personen zugelassen. 146.500 km Laufleistung.

Bild

Bild

Bild

https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtw ... -516736795

"Verkaufen unseren LMC Liberty 6500 als Liebhaberfahrzeug.
war immer Garagenfahrzeug!
57a-Pickerl bis 5/22, Gaspickerl bis 8/22

70kw, Gesamthubraum 2500ccm, 4 Zylinder
2019 und 2020 wurde eine aufwändige Teilsanierung in der Fachwerkstätte durchgeführt.
* Boiler + Heizung
* Wassertankreinigung
* Wasserschläuche
* Abdichtung des Daches (nach Wasserschaden), jetzt wieder bewährt dicht
* Überprüfung der Gasanalge
* neue Ganzjahresreifen
* Kühlschrank
* Fenster teilweise neu abgedichtet
zusätzliche Ausstattung:
* zweiter Wassertank
* zweites Schloß für die Eingangstüre
* nachgerüsteter Tempomat (defekt, konnte wg. Teilemangel nicht repariert werden)
* 1 Safe vom Vorbesitzer im Boden eingebaut
* zusätzliches Staufach im Boden der Fahrerkabine
* Doppelbett hinten wurde erhöht, daraus ergibt sich ein größerer Stauraum.
* Markise
* 3 Punktgurte Rückbank
Mängel:
* Wasserschaden beifahrerseitige Seitenwand (siehe Photos)
* Wasserhähne sollten erneuert werden
* Füllstandanzeige Toilette defekt
* Füllstandanzeige Wassertanks teilweise defekt (Ersatzplatine konnte leider von der Werkstätte nicht organisiert werden)

Für das Alter fährt er sich ganz gut und hat uns auch immer überall gut hingebracht."

Soweit so gut, aber wenn man sich ein wenig umhört, sollte bei uns hierzulande ein Camper schon in eine normale Garage passen, daher kann man für ein 150.000 km Fahrzeug offenbar 54.400,-- verlangen.

Bild

https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtw ... -507678666

VW T6 2,0 TDI GEBRAUCHTFAHRZEUG 150tkm
Kurzer Radstand
110kW / 150PS
149900km
Klimaanlage motorbetrieben
Tempomat
Rückfahrwarnsystem
Navigationssystem VW
6-Gang Schaltgetriebe
Lederlenkrad
Einzelsitze vorne
Armlehnen für den Beifahrersitz
ALU Räder 18"

Ein Insidertipp, welcher mir zugespielt wurde, wäre allerdings - sofern man auf die europäische Marke VW steht - ein VW LT.

Diese Fahrzeuge hatten wir als LKWs mit Planenaufbau in der Pioniertruppenschule, sie sind mechanisch einfach zu warten, haltbar und bei uns als Camper eher günstig, weil (vielleicht aufgrund der Größe/des Designs) nicht sonderlich beliebt.

z. B. VW LT 45 2.4D um 10.500,--.

https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtw ... -516054853

Bild

Bild

VW LT 291 - Baujahr 1976, 82.000 km um 3.333,--.

Guter Basispreis zum Herrichten.

Bild

Bild

https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtw ... -498482480
Ford Crown Victoria P71 Police Interceptor
GMC Safari Gulf Stream High Top Conversion Van
GMC Revcon Slant Nose Class A Motorhome

Benutzeravatar
frontpushbar
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1031
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 19:07
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Home is where you park it.

Becoming a Revconeer - Kauf U.S. Motorhome

Beitragvon frontpushbar » Freitag 3. Dezember 2021, 15:14

Hier werden LT Erfahrungen diskutiert.

https://www.bulliforum.com/viewtopic.php?t=103243

Motor ist laut und manchmal mit dem Gewicht überfordert, Ersatzteile sind schwieriger als beim Bus zu bekommen, Rost ist ein Thema, die Wasserleitungen aus Plastik lösen sich gegebenenfalls nach 20 Jahren auf, der LT schluckt je nach Größe bis zu 18 L/100 km. Das Raumgefühl ist großartig.

Eine "Kaufberatung" gibt es u.a. hier:
https://www.lt-forum.de/navigation_mobil.php

Bei dem LT Verbrauch relativieren sich die 19,5 L/100 km für unseren 6,8 Tonnen Revcon. Die Probleme mit den Plastikrohren haben auch die GMC Motorhomes, nur werden diese dort OBEN unter dem Dach durchgeführt. In den Foren wird extra darauf hingewissen, im Zuge einer Generalüberholung der Wohnkabine, die Leitungen dann gleich neu unten zu verlegen. Im Extremfall tropft beim Duschen im GMC Motorhome das Wasser aus der Decke. Die Wasserrohre sind beim Revcon (John Hall sei Dank) serienmäßig aus Kupfer und im Boden fahrerseitig installiert.

Bild
Ford Crown Victoria P71 Police Interceptor
GMC Safari Gulf Stream High Top Conversion Van
GMC Revcon Slant Nose Class A Motorhome

Benutzeravatar
frontpushbar
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1031
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 19:07
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Home is where you park it.

Becoming a Revconeer - Kauf U.S. Motorhome

Beitragvon frontpushbar » Samstag 4. Dezember 2021, 10:33

1983er Revcon Camelot, angeboten um USD 19.000,-- mit neu reparierten Motor, in Tarzana, Kalifornien. 52.000 Meilen Laufleistung. 30ft. 2xAC serienmäßige Dual Trumpet und ferngesteuertes Spotlight auf dem Dach.

https://rvandcamper.blogspot.com/2017/0 ... e.html?m=1

Bild

Steht vorne schön hoch, also dürften die Torsion Bars in Ordnung sein. :wink:

Bild

Bild

Interessant sind die gegenüberliegenden Sofas mit Stecktisch in der Mitte.

Bild

Über USD 20.000,-- in die Renovierung investiert.

Ich habe 2020 im Grunde dem Verkäufer von meinem Revcon auch nur die (nachvollziehbare) Renovierung aus dem Jahr 2018 mit dem Kaufpreis abbezahlt, das Fahrzeug gab' s dann eigentlich "gratis" dazu... :wink:

Typischer Verkaufsanlass: Die Eltern sind nach einem Schlaganfall zu betagt zum Fahren. Ähnlich laut Foren bei den GMC Motorhomes, diese stehen meist seit über 10 Jahren hinter dem Haus oder auf dem Grundstück einer Verlassenschaft, sind nun mit Schimmel, Wespen und diversen Nagern durchseucht und die Erben wollen den "Schrott" (das letzte groteske ICE Spielzeug der Alten im ausgehenden Zeitalter der fossilen Brennstoffe) möglichst schnell loswerden.
Ford Crown Victoria P71 Police Interceptor
GMC Safari Gulf Stream High Top Conversion Van
GMC Revcon Slant Nose Class A Motorhome

Benutzeravatar
ami74
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2368
Registriert: Freitag 9. März 2007, 11:59
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: TIROL ---> mils

Becoming a Revconeer - Kauf U.S. Motorhome

Beitragvon ami74 » Montag 6. Dezember 2021, 07:40

so ein fahrzeug aus usa zu importieren wird sich wahrscheinlich nicht lohnen, weil ja alleine schon die verschiffung mindestens 10k kostet.

Benutzeravatar
roland-1
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2802
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 14:09
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Kundl / Tirol

Becoming a Revconeer - Kauf U.S. Motorhome

Beitragvon roland-1 » Montag 6. Dezember 2021, 09:05

Bitte um Erklärung, was mit ICE Spielzeug gemeint ist, danke!
Ich kenne nur den ICE-Zug und da finde ich keinen Zusammenhang zum Revcon.

sg Roland

Benutzeravatar
wur10
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 3557
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 23:22
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: 127.0.0.1

Becoming a Revconeer - Kauf U.S. Motorhome

Beitragvon wur10 » Montag 6. Dezember 2021, 09:07

Internal combustion engine -> Verbrennungsmotor
He made himself so me nothing you nothing out of the dust.

Benutzeravatar
roland-1
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2802
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 14:09
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Kundl / Tirol

Becoming a Revconeer - Kauf U.S. Motorhome

Beitragvon roland-1 » Montag 6. Dezember 2021, 09:18

danke!

Benutzeravatar
frontpushbar
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1031
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 19:07
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Home is where you park it.

Becoming a Revconeer - Kauf U.S. Motorhome

Beitragvon frontpushbar » Mittwoch 8. Dezember 2021, 21:10

Was für eine Überraschung: Ein GMC Motorhome Besitzer empfiehlt tatsächlich im GMC Motorhome Forum meinen 6,6 L80 Oldsmobile Toronado V8 als die bessere Motorisierung.

"I cruise at 70-75 on the interstate. I could go faster but don't feel the need to put the undue stress on the 43 year old engine and transmission. The faster you go the louder the wind noise gets and the lower the fuel economy goes. I have a 455, but I understand the 403 is smoother and and has longer legs at high RPM, so if your goal is long periods of 80 MPH driving you may want to get a later '77 or '78."

Ich fahre 70-75 (113-121 km/h) auf der Interstate. Ich könnte schneller fahren, aber ich habe nicht das Bedürfnis, den 43 Jahre alten Motor und Getriebe einem unnötigen Stress auszusetzen. Je schneller man fährt, desto lauter werden die Windgeräusche und desto geringer wird die Verbrauchsökonomie. Ich habe den 455er (7,4 Liter) aber ich fasse es so auf, dass der 403er (6,6 Liter) sanfter läuft und bei hohen Drehzahlen über eine längere Ausdauer verfügt. Wenn also dein Ziel ist, über lange Perioden hinweg 80 (130 km/h) zu fahren, solltest du dir vielleicht ein Ende 77 oder 78er Baujahr zulegen.

Interessante Behauptung, welche im weiteren Gesprächsverlauf nicht widerlegt wird. 130 km/h habe ich mit unserem Revcon - unbeladen und mit leeren Wasser/Abwassertanks auf der dt. Autobahn - auch schon problemlos erreicht, aber dann immer sofort wieder auf unter 100 km/h abgebremst.
Ford Crown Victoria P71 Police Interceptor
GMC Safari Gulf Stream High Top Conversion Van
GMC Revcon Slant Nose Class A Motorhome

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste