importservice mit schiff teurer als gedacht // normal?

Du beißt dir schon längere Zeit die Zähne an einem Problemchen aus?
Ein anderes Forum-Mitglied kann dir möglicherweise helfen

Moderator: superbee

Benutzeravatar
simonB.
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1521
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 00:38
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: W-IEN 2

importservice mit schiff teurer als gedacht // normal?

Beitragvon simonB. » Dienstag 23. Oktober 2018, 09:08

hallo!

also ich hab mal dieses http://usa-importservice.de getestet.

irgendwie kommt es mir aber so vor, als hätte ich dadurch wenig bis gar keine finanziellen vorteile gehabt.

ausser, daß es viel länger dauert, als wenn man sichs gleich von jegs oder summit oder whatever schicken lässt, gibts für ,,kleinzeugs,, keinen allzu

grossen vorteil --- meiner meinung nach. bei kompletten autos oder teilen wie getriebe etc. mag es anders aussehen.

kann dies einer der import bzw. speditionsprofis hier bestätigen oder irre ich?

anbei die rechnung (versand nach wien noch nicht inkludiert!)

teile waren: auspuffanlage, downpipes, getriebeölkühler, bremsscheiben, dichtungen ( wert: 720$ )


Bild
-- und kost' benzin auch 3 mark 10, egal es wird schon gehn --

Benutzeravatar
simonB.
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1521
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 00:38
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: W-IEN 2

importservice mit schiff teurer als gedacht // normal?

Beitragvon simonB. » Dienstag 23. Oktober 2018, 09:24

hab jetzt mal ,,spasshalber,, ähnliche produkte in den summit einkaufswagen geworfen und den versand berechnen lassen.

----> ist anscheinend billiger geworden, weil wie ich das zu dem zeitpunkt der tatsächlichen bestellung tat zeigte es ein andere summe an???

das gibts doch nicht, daß es mit dem flugzeug günstiger ist, als mit dem schiff? (und mit dem flugzeug liegt das zeugs dann aber in wien und nicht

irgendwo in buxtehude, wo ichs noch nach wien schicken lassen muss) irgendwie bin ich entweder verarscht worden, oder ich übersehe

da etwas gewaltig. zoll und abgaben werden mit flugzeug und schiff doch dasselbe sein, oder?




Bild
-- und kost' benzin auch 3 mark 10, egal es wird schon gehn --

Benutzeravatar
Monte70
Veranstalter
Veranstalter
Beiträge: 4529
Registriert: Montag 6. September 2004, 17:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Innviertel

importservice mit schiff teurer als gedacht // normal?

Beitragvon Monte70 » Dienstag 23. Oktober 2018, 12:23

Aus deiner Aufstellung gehen die genauen Sendungsdaten nicht hervor.
Anzahl der Packstücke, Abmessungen (L/B/H) und Gewicht pro Packstück, die für die Transportorganisation maßgeblich sind.
Bei der zweiten Aufstellung ist aber gut erkennbar, dass es sich um eine klassische Paketdienstlieferung handelt.

Im Gegenzug zur Seefracht hast du bei den Paketdiensten bzw. Luftfracht weitaus weniger Handling (Umschlagskosten)
Ein Nachteil bei den Paketdiensten ist, dass Gefahrgut wie Batterien etc. grundsätzlich nicht transportiert werden.
Die großen Händler wie Summit etc. haben mit den großen Speditionen und Paketdiensten Frachtraten vereinbart, um auch hier
noch mitzuschneiden.
In deinem Fall mit dem Ergebnis, dass sich bei Transportorganisation mit Summit etc. um einiges günstiger ausfällt als der
Seefrachttransport mit USA Importservice.de im Sammelcontainer.

Der Zollsatz ist bei See- und Luftfracht gleich.
Die Zollbemessungsgrundlage ist bei Luft- oder Seefracht unterschiedlich.

Zoll Seefracht:
Kaufpreis + anteilige Frachtkosten (Seefracht, Umschlagskosten in den Häfen, Transportversicherung) bis EU-Eingangshafen (Rotterdam, Bremerhaven etc)

Zoll Luftfracht:
Kaufpreis + anteilige Frachtkosten (Transportversicherung, Treibstoffzuschläge (PEAK Season Zuschlag) bis zum Ankunftsflughafen in der EU

EUST bei See- und Luftfracht:
Zollbemessungsgrundlage + Zoll + Transportkosten bis zum Bestimmungsort = Bemessungsgrundlage EUSt

Mit usa-importservice.de habe ich sehr gute Erfahrungen beim Import eines Motors aus den USA nach Oberösterreich gemacht.
Es war die einzige Spedition, die den Transport durchführen konnte und war zudem auch unschlagbar günstig noch dazu.

Auf der Webseite von usa-importservice.de kannst du auch die Frachtsätze für deine Kalkulation einsehen.
Vorausgesetzt man kennt die Sendungsdaten kann man dann gut vergleichen.
Auch bei UPS kann bei Kenntnis der Sendungsdaten eine Frachtkostenberechnung erfolgen.

Du bist nicht verarscht worden, du hättest dich einfach besser informieren sollen.
Ich weiss es ist schwierig an die Sendungsdaten von Summit zu kommen.

Rechtlich gesehen kann ich mir die Transport aussuchen, wenn ich die Frachtkosten bezahle.
(Außer ich nehme natürlich das Frachtangebot des Händlers an - logisch)
Das ist ein Umstand, der bei den Händlern in den USA grundsätzlich vergessen wird oder nicht bekannt ist.

USA Importservice.de ist sicher für große sperrige Teile wie Motorhauben, Reifen, Motore und Getriebe sicher die bessere Wahl.
Noch besser, wenn der Verkäufer nicht nach Europa versendet.
Keep on cruisin

Monte70

Benutzeravatar
ownor
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 739
Registriert: Montag 8. Mai 2006, 19:04
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: check

importservice mit schiff teurer als gedacht // normal?

Beitragvon ownor » Dienstag 23. Oktober 2018, 14:48

summit würde ich immer direkt liefern lassen und niemanden dazwischenschalten. anders von privaten oder mehreren quellen.
die schenker palette ist recht günstig, dafür werden dann vor ort einige gebühren kassiert. trotzdem rechnet es sich für grössere/schwerere teile.
LS-Swap the world!

Benutzeravatar
confUsed?
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 684
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:35
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: graz/stmk.

importservice mit schiff teurer als gedacht // normal?

Beitragvon confUsed? » Dienstag 23. Oktober 2018, 20:48

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass ich auf den Preis in den USA einen Faktor von ~2 draufschlagen muss bis das Teil bei mir zuhause ist.

Das war bisher bei meinen Rockauto Direktbestellungen so, das war bei meiner großen Bestellung über https://www.usa-importservice.de/ so.

deine Kosten scheinen mir also auch nicht abnormal zu sein.
Bild

Benutzeravatar
hier-kommt-kurt
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 3098
Registriert: Freitag 3. September 2010, 13:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St.Margarethen i.B.

importservice mit schiff teurer als gedacht // normal?

Beitragvon hier-kommt-kurt » Dienstag 23. Oktober 2018, 21:28

ownor hat geschrieben:die schenker palette ist recht günstig, dafür werden dann vor ort einige gebühren kassiert. trotzdem rechnet es sich für grössere/schwerere teile.

Genau meine Erfahrung. Z.B. 4 Felgen sind genial günstig. ABER Viele viele Kleinteile sind auf den ersten Blick günstig, aber bei der Zollabrechnung kommt dann das dicke Ende. Wenn es mehr als z.B. 5 Warennummern sind, zahlst € 80,- als Gebühr. Das frisst dann einen Gutteil der Ersparnis wieder auf. (Die Steuer kommt auchnoch drauf).
Buick 71+72, Olds 71+73, Chevy 68, Pontiac 63+91+93, Dodge 67
Your very last ride will be a station car.

Benutzeravatar
simonB.
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1521
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 00:38
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: W-IEN 2

importservice mit schiff teurer als gedacht // normal?

Beitragvon simonB. » Dienstag 23. Oktober 2018, 21:55

vielen dank für den input, speziell von monte für die detailierte antwort.

ergänzend muss ich nach rücksprache noch festhalten, dass die 160€ spedition auf meiner rechnung bereits der transport bis zu meiner haustüre ist!
also doch nicht ganz so schlimm das ganze.
es ist ja nicht so, dass ich jetzt zum ersten mal was aus den usa bestellt habe, aber ich dachte eben das ich es mal mit dem schiff versuche.
war auch eine art vortest mit usa-direktimport.de wie das ganze so läuft, denn ein getriebe wird ja noch folgen. bei diesem werde ich dann sicherlich günstiger wegkommen, als wie mit dem flieger.
-- und kost' benzin auch 3 mark 10, egal es wird schon gehn --

Benutzeravatar
hier-kommt-kurt
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 3098
Registriert: Freitag 3. September 2010, 13:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St.Margarethen i.B.

importservice mit schiff teurer als gedacht // normal?

Beitragvon hier-kommt-kurt » Mittwoch 24. Oktober 2018, 07:32

Getriebe hab ich auch vor, allerdings hab ich mit den bekannten Namen (B+M, TCI) nicht nur positive Erfahrungen gemacht. M.M. zahlt es sich nur bei relativ neuen Getrieben aus, die hierzulande noch nicht ersatzteilmässig verfügbar sind. Ein TH aus den 70ern würde ich jetzt eher hier kaufen/überholen als von einem der grossen Händler. Das ist wie mit den berühmten *neuen* Vergasern.
Buick 71+72, Olds 71+73, Chevy 68, Pontiac 63+91+93, Dodge 67
Your very last ride will be a station car.

Benutzeravatar
Monte70
Veranstalter
Veranstalter
Beiträge: 4529
Registriert: Montag 6. September 2004, 17:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Innviertel

importservice mit schiff teurer als gedacht // normal?

Beitragvon Monte70 » Mittwoch 24. Oktober 2018, 08:26

@ Simon B. - gern geschehen.
Bei den Paketdiensten sind auch unbedingt die Sendungsbeschränkungen wie Gewicht (meist 31,50 kg) und das Gurtmass (2xBreite, 2xHöhe und 1x Länge darf meist 300 cm nicht überschreiten) zu beachten.
Achtung: Die Paketdienste transportieren auch über diese Beschränkungen darüber hinaus, aber natürlich zu erheblich teureren Tarifen.

In der Transportwirtschaft brummt der Motor wie nie zuvor, das zeigt sich an den Frachtsätzen, die in der letzten Zeit sehr stark gestiegen sind und noch steigen werden (drastische Mauterhöhung in Deutschland, dort sind seit 01.07.18 auch die Bundesstrassen bemautet.).
In Deutschland fehlen alleine 60.000 Lkw Lenker, was den Frachteinkauf der Speditionen erheblich verteuert.

Was mir bei Importservice.eu sehr gut gefällt, ist der Countdown, wann der nächste Container aus Texas wieder abgeht. Damit kann man sehr gut planen. Und die Laufzeit vom Abgang in den USA bis zur Ankunft beim Empfänger ist für mich sehr überschaubar.
Keep on cruisin



Monte70

Benutzeravatar
simonB.
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1521
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 00:38
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: W-IEN 2

importservice mit schiff teurer als gedacht // normal?

Beitragvon simonB. » Mittwoch 24. Oktober 2018, 09:32

Ja, Kurt, da hast du recht.
Die üblichen Verdächtigen Getriebehersteller//Überholer kommen für mich eh nicht in Frage.
Schon gar nicht über Ebay oder gebraucht.
Es wird ein Th200 4-R von Extreme Automatics. CK-Performance könnt ich auch noch empfehlen, aber bei dem klappt die Kommunikation nicht so blendend. Ausserdem hat er einiges, daß er vertreibt, gar nicht auf seiner HP. Das muss man erst mal herausfinden...
-- und kost' benzin auch 3 mark 10, egal es wird schon gehn --

Benutzeravatar
Monte70
Veranstalter
Veranstalter
Beiträge: 4529
Registriert: Montag 6. September 2004, 17:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Innviertel

importservice mit schiff teurer als gedacht // normal?

Beitragvon Monte70 » Mittwoch 24. Oktober 2018, 09:58

Ein unbedingtes Erfordernis bei allen Frachtsendungen ob Land-, See- oder Luftfracht ist, dass die Sendung transportsicher verpackt ist.
Bei Motoren und Getriebe empfiehlt sich eine Holzkiste bzw. Holzverschlag.
Sendungen ohne Verpackungen werden sind nicht transportversicherbar und werden von den Frächtern nicht angenommen.
Keep on cruisin



Monte70

Benutzeravatar
hier-kommt-kurt
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 3098
Registriert: Freitag 3. September 2010, 13:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St.Margarethen i.B.

importservice mit schiff teurer als gedacht // normal?

Beitragvon hier-kommt-kurt » Mittwoch 24. Oktober 2018, 21:40

Das Th200-R4 ist ein sehr gutes Getriebe, das zu Unrecht einen schlechten Ruf hat. Man kann es sehr haltbar aufbauen, hatte da mal einen Händler im Auge (transmissionshop.net) oder man gibt *raptor* bzw. *raptoid* in die Suchmaschine ein. Gute homepage, akzeptable Preise.
Buick 71+72, Olds 71+73, Chevy 68, Pontiac 63+91+93, Dodge 67
Your very last ride will be a station car.

Benutzeravatar
simonB.
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 1521
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 00:38
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: W-IEN 2

importservice mit schiff teurer als gedacht // normal?

Beitragvon simonB. » Donnerstag 25. Oktober 2018, 19:39

genial an dem getriebe sind die gangabstufungen.

kurzer erster gang, der ist zwar etwas länger als beim th 700 dafür hats aber einen weitaus besserer sprung in den 2.gang als beim th 700.

und stimmt, die th 200- 4R gurus in den USA können die so aufbauen, dass sie sogar extremen leistungen standhalten können.

du meinst übrigens den transmissioncenter.net

die haben aber in der eingefleischten "th 200 4-R Szene" :D (buick gran national turbo zB.) nicht den besten ruf.
-- und kost' benzin auch 3 mark 10, egal es wird schon gehn --

Benutzeravatar
exotec
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 861
Registriert: Freitag 12. Oktober 2018, 22:21
Barvermögen: Gesperrt

importservice mit schiff teurer als gedacht // normal?

Beitragvon exotec » Mittwoch 30. Oktober 2019, 14:16

kennt wäre eine Alternative zu Oliver M?

Ich bin mit usa-importservice.de sehr zufrieden und hatte auch heuer schon auf mehreren Container Teile für mich.

Jetzt brauche ich allerdings ein Teil aus New Jersey und das nach TX zu bringen kostet mehr als das ganze wert ist. Gibts einen ähnlichen Anbieter, der aus dem nord/osten verschifft?

Günstige transporte wie Fastenal helfen leider auch nicht am US Festland - die liefern nur von Niederlassung zu Niederlassung und dann stehe ich noch immer vor dem Problem wie bekomme ichs von Huston nach Humble

Benutzeravatar
roland-1
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2872
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 14:09
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Kundl / Tirol

importservice mit schiff teurer als gedacht // normal?

Beitragvon roland-1 » Mittwoch 30. Oktober 2019, 15:03

Eigene Erfahrungen habe ich keine, aber google findet mit "transport new jersey to europe" z.B. folgenden Anbieter: https://www.wcshipping.com/europe

Scheint zwar in erster Linie auf Fahrzeuge spezialisiert zu sein, aber fragen könntest ja.

Die google-Suche nach "container shipping companies in new jersey" liefert auch viele Ergebnisse.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste