Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Du beißt dir schon längere Zeit die Zähne an einem Problemchen aus?
Ein anderes Forum-Mitglied kann dir möglicherweise helfen

Moderator: superbee

Aurel
Crew Member
Crew Member
Beiträge: 6
Registriert: Montag 17. Januar 2022, 23:55
Barvermögen: Gesperrt

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon Aurel » Dienstag 18. Januar 2022, 00:19

Hallo zusammen,

Ich bin dabei meine 67 deville convertible zu restaurieren. Das Auto hat noch nur die US Papiere und es müssen dann alle Arbeiten eingetragen und typisiert werden. Bis auf die Bremsen bleibt fast alles original.
Nun zu meiner Frage: muss ich bei einer Umrüstung auf Scheibenbremse eventuell mit ABS das H-kennzeichen bzw Oldtimerversicherung komplett vergessen? Lässt sich das überhaupt typisieren?

Und wüsste jemand wo man einen kompletten Satz passend für 67 Cadillac zu diesem Zweck kriegen könnte?

Danke
Lg

Benutzeravatar
eric1617
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 3030
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2004, 10:37
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Steiermark - Home of the Governor

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon eric1617 » Dienstag 18. Januar 2022, 07:07

Auch wenn Du es vermutlich nicht hören magst:

Die komplette Irrsinnsaktion !
Was erwartest Du dir ? Bessere Bremsleistung ? Überhaupt nicht.

Ich sehe da nur Nachteile.

Wenn Du auf Komplexität und Schmerzen stehst würde ich Dir einen Caddy aus den 80er/90er Jahren empfehlen.

Außer Du pendelst täglich über den Großglockner. Dann kann man über Scheibenbremsen nachdenken.
Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die das nicht getan haben.

Benutzeravatar
1960coupe
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 698
Registriert: Donnerstag 24. März 2005, 12:27
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St.Pölten Umgebung

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon 1960coupe » Dienstag 18. Januar 2022, 07:23

https://scarebird.com/index.php?route=p ... uct_id=114
da bekommst eine Teileliste von standard Teile dazu.

Aurel
Crew Member
Crew Member
Beiträge: 6
Registriert: Montag 17. Januar 2022, 23:55
Barvermögen: Gesperrt

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon Aurel » Dienstag 18. Januar 2022, 13:06

Tag der Herr,
Die Kopfschmerzen nehm ich in Kauf. Es geht darum, dass ich mit dem Kind im Auto bei einer Notbremsung (kann passieren) keinem reinfahre..

Aurel
Crew Member
Crew Member
Beiträge: 6
Registriert: Montag 17. Januar 2022, 23:55
Barvermögen: Gesperrt

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon Aurel » Dienstag 18. Januar 2022, 13:09

1960coupe hat geschrieben:https://scarebird.com/index.php?route=product/product&path=60&product_id=114
da bekommst eine Teileliste von standard Teile dazu.


Cool, schau ich mir an. Dnake dnake

Benutzeravatar
roland-1
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2872
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 14:09
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Kundl / Tirol

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon roland-1 » Dienstag 18. Januar 2022, 13:49

Hallo!

Ohne mir das jetzt im Detail angeschaut zu haben, aber da brauchst neben dieser Montageplatten noch Bremsscheiben, -sättel und andere Felgen.
Und ob das dann Alles mit dem bestehenden Hauptbremszylinder und dem (vermutlich nicht vorhandenen) Bremskraftverstärker harmoniert?
Selbst wenn diese Bastelei ordentlich bremst, ob dir das so genehmigt wird, bezweifle ich.

Notbremsung, ja kann sein, aber wenn vor dir ein aktuelles Auto in die Eisen geht, dann hast sowieso keine Chance, besser Abstand halten und defensiv fahren.

"are designed to mount 12" 1971-76 Cadillac rotors and 1969-78 Eldorado calipers on your existing drum spindles."
"They will NOT fit inside the stock pre-1971 rims - you will need later 15" or larger rims."

Aber Jeder wie er möchte, ich würde mir hier Jedenfalls noch ein paar Infos dazu einholen.

SG Roland

Aurel
Crew Member
Crew Member
Beiträge: 6
Registriert: Montag 17. Januar 2022, 23:55
Barvermögen: Gesperrt

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon Aurel » Dienstag 18. Januar 2022, 15:07

roland-1 hat geschrieben:Hallo!

Ohne mir das jetzt im Detail angeschaut zu haben, aber da brauchst neben dieser Montageplatten noch Bremsscheiben, -sättel und andere Felgen.
Und ob das dann Alles mit dem bestehenden Hauptbremszylinder und dem (vermutlich nicht vorhandenen) Bremskraftverstärker harmoniert?
Selbst wenn diese Bastelei ordentlich bremst, ob dir das so genehmigt wird, bezweifle ich.

Notbremsung, ja kann sein, aber wenn vor dir ein aktuelles Auto in die Eisen geht, dann hast sowieso keine Chance, besser Abstand halten und defensiv fahren.

"are designed to mount 12" 1971-76 Cadillac rotors and 1969-78 Eldorado calipers on your existing drum spindles."
"They will NOT fit inside the stock pre-1971 rims - you will need later 15" or larger rims."

Aber Jeder wie er möchte, ich würde mir hier Jedenfalls noch ein paar Infos dazu einholen.

SG Roland



Gute Infos dnake.
Ja ich mache mich schlau..

Benutzeravatar
grant
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 4203
Registriert: Samstag 10. Mai 2008, 09:40
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: A3204/GR21100
Kontaktdaten:

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon grant » Dienstag 18. Januar 2022, 15:23

schön, wenn sich jemand immer brav bednakt.....
Wer es jedem recht machen will, macht etwas falsch!
Österreich: demokratisch regierter Staat ohne Meinungsfreiheit
RAM CC Laramie ´14 / Mustang GT/CS conv. ´08
gone: Mercury Monarch ´76 / Chevy TransSport ´01 / RAM CC Laramie ´10 / Mustang GT ´01.

Benutzeravatar
albandy
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 4411
Registriert: Samstag 5. April 2008, 18:46
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: SALZBURG

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon albandy » Dienstag 18. Januar 2022, 15:32

Aurel hat geschrieben:Tag der Herr,
Die Kopfschmerzen nehm ich in Kauf. Es geht darum, dass ich mit dem Kind im Auto bei einer Notbremsung (kann passieren) keinem reinfahre..

Das machst mit den originalen Bremsen auch nicht, die packen gut genug. Wie schon gesagt, außer du bist viel am Berg unterwegs, dann würde ich auch aufrüsten.Die Fahrweise wirst du mit so einem Schlitten sowieso anpassen müssen.
Wenns wirklich um Sicherheit geht, dann brauchst ein modernes Auto. Scheiben bringens nur, wenn du hauptsächlich schnell unterwegs bist. Der Caddy gehört da nicht dazu. Lieber die originalen Bremsen auf Vordermann bringen...meine Meinung
*********************************************************************************
Vorsicht beim daneben parken...sag deinen Kindern, mein Blech ist Einskommazweimillimeter dick.

Benutzeravatar
MADMAX
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2891
Registriert: Donnerstag 5. Mai 2005, 10:37
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Königsbrunn
Kontaktdaten:

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon MADMAX » Dienstag 18. Januar 2022, 15:59

erstens bist sowieso mal im falsch thread und 2 lass es einfach bleiben wie schon die kollegen meinten der caddy bremst gut genug, abs ist auch nicht immer das gelbe vom ei. fehler von vielen sie denken sachen wie abs asr esp und welchen modernen mist es noch gibt mir kann nichts passieren mein auto kann das. und zuoft beweisst die physik dann das gegenteil. also lass die bremserei original überholt gut gewartet fahr vorsichtig und denke mit den anderen mit. soweit allzeit knitterfreie fahrt.
MAIN FORCE PATROL IS WATCHING YOU!!!

Benutzeravatar
hier-kommt-kurt
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 3098
Registriert: Freitag 3. September 2010, 13:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St.Margarethen i.B.

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon hier-kommt-kurt » Dienstag 18. Januar 2022, 19:47

ABS in so ein altes Auto einbauen? Ziemliche Herausforderung, das hat es ab 73/74 tatsächlich bei Buick und Caddy gegeben, auch Airbag war damals eine Neuentwicklung ........
Ganz im Ernst, Scheibenbremsen schön und gut, aber dann ist mal Pause.
Und was willst alles eintragen lassen? Wenns Scheibenbremsen gegeben hat als Option, dann passt es, und wenn nicht, brauchst sicher ein Gutachten, um das Geld kannst einen ganzen Caddy kaufen.
Und weil ich H lese, für welches Land frägst Du denn? In DE, dem Land von Obrigkeit und Ordnungsamt ist es ein wenig anders gelagert als in AT.
Buick 71+72, Olds 71+73, Chevy 68, Pontiac 63+91+93, Dodge 67
Your very last ride will be a station car.

Aurel
Crew Member
Crew Member
Beiträge: 6
Registriert: Montag 17. Januar 2022, 23:55
Barvermögen: Gesperrt

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon Aurel » Mittwoch 19. Januar 2022, 02:55

Hallo hallo,
Es ist gut sich mehrere Meinungen anzuhören und wie ich es sehe sind die meisten hier davon überzeugt, dass die originale Bremsen ausreichen.. zu dem Herren wegen (im falschen thread) Sry bin zum ersten Mal im Leben in einem Forum.
Bin in AT. Ich habe einen Termin beim BH, werde schauen was sie dazu meinen dann mich entscheiden. Sollte alles eher reibungslos gehen fang ich an und teile die Erfahrung mit euch mit und wenn nicht dann eben die Trommelabteilung überholen und finish.
Auf jeden Fall danke für eure Zeit

Benutzeravatar
albandy
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 4411
Registriert: Samstag 5. April 2008, 18:46
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: SALZBURG

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon albandy » Mittwoch 19. Januar 2022, 06:19

Hallo. Ich gebe dir einen Tip. Nimm das Info Gespräch mit einem Diktiergerät auf und notier dir auf jeden Fall den Namen des zuständigen Ing.
Viel Glück und laß uns teilhaben an den Infos, es wird auf jeden Fall interessant.
*********************************************************************************
Vorsicht beim daneben parken...sag deinen Kindern, mein Blech ist Einskommazweimillimeter dick.

Benutzeravatar
roland-1
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2872
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 14:09
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Kundl / Tirol

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon roland-1 » Mittwoch 19. Januar 2022, 08:10

albandy hat geschrieben:Hallo. Ich gebe dir einen Tip. Nimm das Info Gespräch mit einem Diktiergerät auf und notier dir auf jeden Fall den Namen des zuständigen Ing.
Viel Glück und laß uns teilhaben an den Infos, es wird auf jeden Fall interessant.


Das würde ich bleiben lassen, ich denke, wenn du das Gespräch aufnimmst, ohne dein Gegenüber zu informieren, könntest du dich strafbar machen und als "Beweismittel" kann man das doch sowieso nicht verwenden. Und wenn du ankündigst, dass du das Gespräch aufzeichnest, kannst die Sache sowieso gleich abhaken. Was soll das für eine Gesprächsbasis sein, wenn mir Jemand so kommen würde...

Benutzeravatar
albandy
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 4411
Registriert: Samstag 5. April 2008, 18:46
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: SALZBURG

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon albandy » Mittwoch 19. Januar 2022, 11:01

roland-1 hat geschrieben:
albandy hat geschrieben:Hallo. Ich gebe dir einen Tip. Nimm das Info Gespräch mit einem Diktiergerät auf und notier dir auf jeden Fall den Namen des zuständigen Ing.
Viel Glück und laß uns teilhaben an den Infos, es wird auf jeden Fall interessant.


Das würde ich bleiben lassen, ich denke, wenn du das Gespräch aufnimmst, ohne dein Gegenüber zu informieren, könntest du dich strafbar machen und als "Beweismittel" kann man das doch sowieso nicht verwenden. Und wenn du ankündigst, dass du das Gespräch aufzeichnest, kannst die Sache sowieso gleich abhaken. Was soll das für eine Gesprächsbasis sein, wenn mir Jemand so kommen würde...

Oida, bist du Beamter?! Des woa so kloa, dass des kummt..i red net davon, dass er mit der Aufnahme hausieren gehn soll, als vielmehr davon, die Infos besser abrufen zu können. Du warst warscheinlich noch nie bei so einem Ing. Infos einholen. :P
*********************************************************************************
Vorsicht beim daneben parken...sag deinen Kindern, mein Blech ist Einskommazweimillimeter dick.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste