Geräusch beim schalten meines automikgetriebes

Du beißt dir schon längere Zeit die Zähne an einem Problemchen aus?
Ein anderes Forum-Mitglied kann dir möglicherweise helfen

Moderator: superbee

Sascha1234
Crew Member
Crew Member
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 28. September 2019, 15:57
Barvermögen: Gesperrt

Geräusch beim schalten meines automikgetriebes

Beitragvon Sascha1234 » Samstag 28. September 2019, 16:07

Hallo zusammen,

Ich bin hier neu und weiß nicht ob es so ein Therad schon gibt. Ich fahre einen Chrysler Stratus 2.0 LE mit Automatik (Limousine). Ca. 215.000 km jung.

Ich habe ein 4-Gang Automatik getriebe. Nun habe ich dazu eine Frage. Ich fahre das Auto seit ca. 5 Monaten und habe der guten ungefähr 5000 km raufgefahren. Ja ich fahre sehr viel war auch im Urlaub mit dem Auto. Und seit dem ich das Auto hab hört man beim Gang wechsel ein Geräusch, es hört sich an wie beim Fahrad wenn man die Pedalen zurück tretet. Vor allem im stand ist es deutlich hörbar. Zum Beispiel von D auf R in den Leerlauf auf N hört man nichts auch nicht auf P.

Bei chrysler sagten Sie mir ich soll mir dabei nichts denken aber möchte dennoch mal nachfragen

Danke schon mal

Benutzeravatar
wur10
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 3253
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 23:22
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: 127.0.0.1

Geräusch beim schalten meines automikgetriebes

Beitragvon wur10 » Samstag 28. September 2019, 16:53

Ja, das Rattern ist bei diesen Autos normal.
He made himself so me nothing you nothing out of the dust.

Snübe
Street Machine
Street Machine
Beiträge: 701
Registriert: Mittwoch 15. August 2007, 17:04
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: 2051 Watzelsdorf

Geräusch beim schalten meines automikgetriebes

Beitragvon Snübe » Samstag 28. September 2019, 22:20

5000km in 5 Monaten ist viel? Aha, das wusste ich nicht.
Chevrolet Caprice Convertible 1973

Benutzeravatar
grant
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 4092
Registriert: Samstag 10. Mai 2008, 09:40
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: A3204/GR21100
Kontaktdaten:

Geräusch beim schalten meines automikgetriebes

Beitragvon grant » Samstag 28. September 2019, 22:32

Snübe hat geschrieben:5000km in 5 Monaten ist viel? Aha, das wusste ich nicht.


für einen Stratus schon :roll:
Wer es jedem recht machen will, macht etwas falsch!
Österreich: demokratisch regierter Staat ohne Meinungsfreiheit
RAM CC Laramie ´14 / Mustang GT/CS conv. ´08
gone: Mercury Monarch ´76 / Chevy TransSport ´01 / RAM CC Laramie ´10 / Mustang GT ´01.

Benutzeravatar
hier-kommt-kurt
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 3361
Registriert: Freitag 3. September 2010, 13:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St.Margarethen i.B.

Geräusch beim schalten meines automikgetriebes

Beitragvon hier-kommt-kurt » Montag 30. September 2019, 08:41

Besonders wenn du zu einer Kreuzung kommst, und das Getriebe schaltet runter, hört sich das eigenartig an. Das *selbstlernende* Getriebe (TE41 wenn ich mich richtig erinnere) schaltet nicht mit mechanischen Ventilen im Schaltkasten, sondern hat Elektroventile, die das Öl den einzelnen Kreisen zumessen (und das Schnarren ist das getaktete Ventil). Also alles o.k.
Buick 71+72, Olds 71+73, Chevy 68, Pontiac 63+91+93, Dodge 67
Your very last ride will be a station car.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste