Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Du beißt dir schon längere Zeit die Zähne an einem Problemchen aus?
Ein anderes Forum-Mitglied kann dir möglicherweise helfen

Moderator: superbee

Aurel
Crew Member
Crew Member
Beiträge: 6
Registriert: Montag 17. Januar 2022, 23:55
Barvermögen: Gesperrt

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon Aurel » Mittwoch 19. Januar 2022, 11:48

albandy hat geschrieben:Hallo. Ich gebe dir einen Tip. Nimm das Info Gespräch mit einem Diktiergerät auf und notier dir auf jeden Fall den Namen des zuständigen Ing.
Viel Glück und laß uns teilhaben an den Infos, es wird auf jeden Fall interessant.


Tag die Herren,

Hey das ist eine gute Idee, ja. Allerdings wie der Kollege hier meint man sollte zuerst fragen ob man das Gespräch aufnehmen darf, und ich werde es auch tun. Wenn er halbwegs freundlich ist kriege ich das schon hin oder irgendeine Bestätigung hole ich mir von ihm. Ich nehme noch zwei weitere Personen mit..

Ja werde auf alle Fälle hier reinschreiben was dabei rauskommt.
Lg

Benutzeravatar
roland-1
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 2934
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 14:09
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Kundl / Tirol

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon roland-1 » Mittwoch 19. Januar 2022, 12:50

albandy hat geschrieben:
roland-1 hat geschrieben:
albandy hat geschrieben:Hallo. Ich gebe dir einen Tip. Nimm das Info Gespräch mit einem Diktiergerät auf und notier dir auf jeden Fall den Namen des zuständigen Ing.
Viel Glück und laß uns teilhaben an den Infos, es wird auf jeden Fall interessant.


Das würde ich bleiben lassen, ich denke, wenn du das Gespräch aufnimmst, ohne dein Gegenüber zu informieren, könntest du dich strafbar machen und als "Beweismittel" kann man das doch sowieso nicht verwenden. Und wenn du ankündigst, dass du das Gespräch aufzeichnest, kannst die Sache sowieso gleich abhaken. Was soll das für eine Gesprächsbasis sein, wenn mir Jemand so kommen würde...

Oida, bist du Beamter?! Des woa so kloa, dass des kummt..i red net davon, dass er mit der Aufnahme hausieren gehn soll, als vielmehr davon, die Infos besser abrufen zu können. Du warst warscheinlich noch nie bei so einem Ing. Infos einholen. :P


Nein, ich bin kein Beamter. :lol: Für mich hat das halt so geklungen, als ob damit die Infos "verbindlich" gemacht werden sollen.
Doch, ich habe schon schon Eintragungen machen lassen und der Kontakt mit der Prüfstelle (bei uns TÜV Süd) war gut.

Aber was soll der Ingenieur sagen, wenn Jemand mit einem "selbergschnitzten" Adapter ohne ABE und Bremsenteilen von drei verschiedenen Fahrzeugen daher kommt, das kannst doch vergessen.

Benutzeravatar
albandy
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 4446
Registriert: Samstag 5. April 2008, 18:46
Barvermögen: Gesperrt
Bank: Gesperrt
Wohnort: SALZBURG

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon albandy » Mittwoch 19. Januar 2022, 13:25

roland-1 hat geschrieben:
albandy hat geschrieben:
roland-1 hat geschrieben:
Das würde ich bleiben lassen, ich denke, wenn du das Gespräch aufnimmst, ohne dein Gegenüber zu informieren, könntest du dich strafbar machen und als "Beweismittel" kann man das doch sowieso nicht verwenden. Und wenn du ankündigst, dass du das Gespräch aufzeichnest, kannst die Sache sowieso gleich abhaken. Was soll das für eine Gesprächsbasis sein, wenn mir Jemand so kommen würde...

Oida, bist du Beamter?! Des woa so kloa, dass des kummt..i red net davon, dass er mit der Aufnahme hausieren gehn soll, als vielmehr davon, die Infos besser abrufen zu können. Du warst warscheinlich noch nie bei so einem Ing. Infos einholen. :P


Nein, ich bin kein Beamter. :lol: Für mich hat das halt so geklungen, als ob damit die Infos "verbindlich" gemacht werden sollen.
Doch, ich habe schon schon Eintragungen machen lassen und der Kontakt mit der Prüfstelle (bei uns TÜV Süd) war gut.

Aber was soll der Ingenieur sagen, wenn Jemand mit einem "selbergschnitzten" Adapter ohne ABE und Bremsenteilen von drei verschiedenen Fahrzeugen daher kommt, das kannst doch vergessen.


Bei unsrigen ist es leider so, damma net, geht net, gibts net, deafma net. Und wennst mit so einem dann diskutieren willst, wie es doch geht, beruhigt mich dann das Wissen darum, eine Aufnahme zu haben......aber abgesehn davon, war ich das letzte mal bei so einer Pfeife, als ich einen G20 von Lkw auf Pkw umtypseln wollte. Der hat auf mich eingewirkt, als wollte ich mit dem Bus das Capitol stürmen. Seitdem nehme ich jedes Gespräch auf. Das glaubt dir ja dann oft keiner :lol:
Aber abgesehn davon, gehe ich lieber zu einem Zivilgutachter....und über einen ZG sehe ich sowieso die einzige chance, so etwas wie umgebaute Bremsen typisiert/genehmigt zu bekommen.
*********************************************************************************
Vorsicht beim daneben parken...sag deinen Kindern, mein Blech ist Einskommazweimillimeter dick.

Benutzeravatar
hier-kommt-kurt
Pro Stock
Pro Stock
Beiträge: 3131
Registriert: Freitag 3. September 2010, 13:08
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: St.Margarethen i.B.

Cadillac deville 67 auf Scheibenbremsen umrüsten

Beitragvon hier-kommt-kurt » Mittwoch 19. Januar 2022, 19:22

Naja, den ersten Anlauf würde ich mit möglichst original Auto machen. Was dann nachher läuft, interessiert zumindest den Intschenöör nicht mehr.
Buick 71+72, Olds 71+73, Chevy 68, Pontiac 63+91+93, Dodge 67
Your very last ride will be a station car.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste